Öl im Nabel – TikTok entdeckt Ayurveda und ich eine neue Abendroutine!

Hast du schon von dieser TikTok-Herausforderung gehört? Hier wird der Nabel mit Öl beträufelt. Die sozialen Medien sind voll von Videos, in denen sich Menschen mit verschiedensten Ölsorten den Bauchnabel beträufeln und massieren um dann zu behaupten, dass es wahre Wunder bewirkt. Aber was steckt wirklich dahinter? Ist das nur ein weiterer TikTok-Trend, oder könnte es tatsächlich Heilung bringen? Meine Wenigkeit hat es ausprobiert!

Öl im Nabel – nur ein TikTok-Meme?

Letzten Sommer war ich das erste Mal darüber gestolpert. Ein kurzes TikTokVideo einer Amerikanerin, die begeistert (und reichlich aufgeregt) davon berichtete, wie sie sich 40 Tage lang jeden Abend Rhizinusöl in den Bauchnabel getropft hatte und wie das ihre Verdauung und ihre Haut verändert habe. Nach und nach poppten immer mehr englisch- aber auch deutschsprachige Videos auf. Auch indische Ärzte waren darunter.

Dies ist allerdings nur für uns im Westen ein neuer Trend. Tatsächlich ist das Nabelölen eigentlich ein indisches Hausmittel und eine feste Instanz im Ayurveda. Nach ein bißchen Recherche fand ich heraus, dass dieses Nabel ölen, vor allem bei Vata und Pitta Disbalance angezeigt sei. Da ich gerne Mal eine Vata-Disbalance auf 2 (unterschiedlich langen) Beinen bin, hab ich mir gedacht: schaden kann es nicht und habe die ’40 Tage Herausforderung’ angenommen.

Aber wieso macht denn wer, wann, Öl in den Nabel?

In den Videos sind es hauptsächlich Frauen, die sich Öl in den Nabel tropfen. Dabei geht es ihnen meist um einen flachen Bauch, darum Verdauungsprobleme zu lösen. Der Nebeneffekt scheint dann: reduzierter Stress, ein besseres Hautbild und sogar schöneres Haar. Das sind ganz schön viele Wirkungen für ein bißchen Öl im Nabel! Bei Männern soll diese dem Ayurveda entlehnte Anwendung übrigens genauso gut wirken.

Die Ayurvedische Anwendung von Öl im Nabel: Nabhi Purana

Der Nabel

Nabhi (Sanskrit: नाभि nābhi m. u. f.) Nabel, Nabe, eine nabelähnliche Vertiefung, Nabe des Rades, Radnabe, Mittelpunkt, Zentrum, Ursprung, Heimat, Verwandtschaft, Verwandter, Freund, das Haupt, der Oberste; …

Purana (Sanskrit: पूरण pūraṇa adj.m. u. n.) voll machend, füllend; erfüllend, befriedigend; Ordnungszahl; Damm; Meer; Name verschiedener Männer; das Vollmachen, Ausfüllen, Anfüllen, Aufblähen; das Füllen, Einfüllen, Einflößen; das Durchlaufen; das Spannen (eines Bogens); das Erfüllen, Befriedigen; das Ausstatten, Ausschmücken; reichliche Nahrungszufuhr; Regen;…

In der Charaka Samhita, dem ältesten überlieferten vedischen Text der traditionellen ayurvedischen Medizin, wird der Nabel als der bedeutendste Marma-Punkt, d. h. das Siras Marma, genannt. Es wird angenommen, dass die Haut am Nabel hauchdünn ist und mehr als 72.000 Nervenenden beherbergt, was bedeutet, dass alles, was wir in den Nabel geben, vom Körper absorbiert und über die Nervenbahnen im Körper verteilt wird.

Das Nähren und Stimulierung des Siras Marma hat deshalb immer Auswirkungen auf den Körper. Denn hier befindet sich auch Agni (Feuer), das die Verdauung und den Stoffwechsel steuert. Die Stimulierung des Siras Marma zum Beispiel durch Nabhi Puran sorgt für das richtige Funktionieren der Verdauung und entgiftet den Körper.

Nabhi Purana

Nabhi Purana ist eine ayurvedische Behandlungsmethode, die oft Teil einer Panchkarma Kur ist. Dabei wird in der Nabelregion – neben einer Bauch- oder Viszeralmassage – ein Ring aus Kichererbsenteig um den Nabel herum angebracht und anschließend warmes Öl in die entstandene Mulde gegossen. Diese Behandlung ist vor allem zur Behandlung von Vata- und Pitta-Störungen angezeigt.

Das Öl

Hierbei wird – je nach Konstitution – unterschiedliches Öl verwendet:

  • Vata: Sesam-Öl
  • Pitta: Kokos-Öl bzw. Ghee
  • Kapha: Senf-Öl

Diese werden dann, je nach Konstitution und Behandlungsziel mit anderen (Kräuter-) Ölen gemischt. Rhizinusöl hilft zum Beispiel bei Entzündungen und Menstruationsbeschwerden, Neem-Öl bei Akne, …

Man nennt das Einbringen von Wirkstoffen über den Nabel Pechoti Methode oder Nabhi Chikitsa. Unter all diesen Begriffen findest du Informationen zu dieser Ölanwendung im Netz.

Wirkung

Nabhi Puran ist eine hervorragende Technik, um den Körper ganzheitlich positiv zu beeinflussen. Das Ölen und massieren um den Nabel herum hat mehrere Vorteile, wie zum Beispiel:

  • Befriedet die Doshas
  • Fördert den Tiefschlaf
  • Hilft bei der Verdauung
  • Hilft bei der Entgiftung
  • Lindert Krämpfe
  • Heilt Darmprobleme
  • Verbessert die Qualität der Haare
  • Verbessert die Schmierung der Gelenke und fördert die Beweglichkeit
  • .Macht die Haut weich, besonders im Winter, wenn man zu Trockenheit neigt
  • .Verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Menschen

Mein Selbstversuch

Natürlich kann man 2–3 Tropfen Öl im Nabel nicht vergleichen mit einem Nabhi Purana, wo man sich richtig Zeit nimmt für das Bestimmen der richtigen Ölmischung, aber auch für das Einwirken lassen und für die Massage. Jedoch für den Hausgebrauch ist diese abgespeckte Version schlicht praktikabler! Ich habe mir eine kleine Tropfflasche aus der Apotheke geholt und sie mit 2/3 Sesam– und 1/3 Rhizinusöl gefüllt.

Abends, wenn ich mich bettfertig gemacht habe, habe ich ein kleines Gefäß mit heißem (nicht kochend!) Wasser gefüllt und das Fläschchen hineingestellt. Danach habe ich entweder unter der Dusche oder mit dem Waschlappen meinen Nabel extra saubergemacht. Im Bett habe ich dann das Öl eingeträufelt, 10–15 Min. einwirken lassen und dann einmassiert.

Am Anfang war ich wie immer mit Begeisterung dabei, dann war ich zwischendurch mal zu faul, das Öl warm zu machen, oder ich habe nicht massiert und nur den Nabel mit einem Bällchen Watte verschlossen. Aber ich habe es 40 Tage lang hingekriegt. Und mein Bauch wurde flacher und Haut und Haare besser. Leider habe ich dann wieder aufgehört. Jetzt, ein paar Monate später, scheint die Wirkung verflogen. Also bei mir gab es keine Wunderheilung, aber definitiv eine Verbesserung des Allgemeinzustands. Solange ich ölte, was ich seit drei Monaten nicht mehr mache.

Im Kundalini-Intensiv-Seminar zwischen den Jahren ist mit mir einiges passiert und ich muss mich noch auf das neue Sein einschwingen, obendrauf bin ich in den Wechseljahren. Deshalb bin ich momentan nicht richtig in Balance, schlafe schlecht, Heizungsluft und Matschepampewetter tun ihr Übriges. Deshalb habe ich mir grade mein Fläschchen frisch mit Öl befüllt. Es steht schon im heißen Wasser, der Nabel ist blitzeblank, gleich geht es los. Es soll jetzt ein fester Bestandteil meiner Abendroutine bleiben.

Mit den Ölen werde ich sicher experimentieren. Ich hab hier im Ashram ja genügend Ayurvedaexperten die ich löchern kann! Was mir auch bewusst geworden ist, ist das ich meinem Nabel viel zu wenig Beachtung geschenkt habe. Mein Nabel ist die Verbindung zur Mutter, meiner Herkunft. Viele Familienthemen sind hochgekommen – wahrscheinlich der Grund, warum ich nicht weitergemacht hatte. Aber ich glaube, Heilung kann in vielen Bereichen einsetzen, wenn die Spannungen hier gelöst sind.

Dein Selbstversuch?

Ein paar Tipps zur richtigen Anwendung:

  • Immer auf leeren Magen! (Mind 1 1/2h nach dem Essen,)
  • Reinige deine Haut gründlich, bevor du das Öl aufträgst.
  • Achte darauf, allergische Reaktionen oder Irritationen zu vermeiden. Denke daran, dass jeder Körper unterschiedlich reagiert, höre auf deinen Körper was Temperatur und Zusammensetzung angeht. Wenn du andere Kräuteröle benutzen willst, informiere dich vorher und vor allem teste, wie dein Körper reagiert.
  • Nimm eines oder eine Mischung der Trägeröle (s. das Öl) in Bioqualität und ohne Zusätze und füge andere Ölauszüge (z. B. Ingwer, Teebaum, Rosmarin) nur in niedriger Dosierung und ebenfalls guter und reiner Qualität hinzu. Der Nabel ist dein sensibles Nervenzentrum, mit dem achtsam umgegangen werden will.
  • Wenn du gezielt ein spezifisches Problem behandeln möchtest oder schwanger bist, lasse dich von einem Ayurvedakundigen beraten. Dies ersetzt natürlich keine ärztliche Behandlung oder Verschreibung.

Na? Challenge accepted?

(Herausforderung angenommen? : )


Möchtest du dich ayurvedisch beraten lassen? Hier findest du einen  Ayurveda Berater*in oder Masseur*in in deiner Nähe:

Möchtest du selbst eine Ayurveda-Ausbildung beginnen? Hier findest du dazu alle Informationen:

0 Kommentare zu “Öl im Nabel – TikTok entdeckt Ayurveda und ich eine neue Abendroutine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.