Ayurveda Augenpflege: 10 Tipps für strahlende Augen

Augenpflege See

Im Ayurveda gibt es diverse Anwendungen zur Augenpflege und -gesunderhaltung. Diese lassen sich jedoch zum Teil nicht ganz so einfach allein zu Hause durchführen. Deshalb möchte ich dir ein paar einfache, teilweise wirklich simple Methoden vorstellen, mit denen du deine Augen pflegen oder entlasten kannst. Es sind auch einige alte Hausmittel darunter, die du vielleicht noch von deiner Oma kennst.

Augenpflege ist ein wichtiger Bestandteil der ayurvedischen Tagesroutine. Die Augen werden im Ayurveda dem Pitta-Dosha zugeordnet, dem feurigen Element. Und so gilt es, die Augen vor Hitze zu schützen und bei Bedarf mit kühlenden Substanzen auszugleichen.

Am bekanntesten ist sicher das ayurvedische Augenbad mit Ölen – eine Methode, die gar nicht so einfach umzusetzen ist. Hier 10 Tipps und Tricks, wie du auch alleine zu Hause deine Augen pflegst und so richtig zum Strahlen bringst!

1. Augenwaschung mit Triphala-Pulver

Triphala kann innerlich eigenommen werden und so unter anderem auch die Augen stärken. Für eine reinigende und pflegende Augenwaschung ist es jedoch auch äußerlich anwendbar. Du benötigst hierfür allerdings ein spezielles Augenglas, welches du in Apotheken bekommst.

Zubereitung des Triphala-Augentonikums:

  • ½ halbe Tasse Wasser zum Kochen bringen.
  • 1 Messerspitze Triphala dazugeben und kurz aufkochen.
  • Das Tonikum abkühlen lassen.
  • Die Flüssigkeit durch ein feines, sauberes Tuch oder Filterpapier abseihen.

Anwendung:

  • Gieße die Flüssigkeit in das Augenglas.
  • Beuge dich über das Waschbecken und bedecke das rechte Auge mit dem gefüllten Augenglas.
  • Dann beuge dich etwas nach hinten bis die Flüssigkeit das Augenlid bedeckt, öffne das Auge und blinzele für einige Sekunden.
  • Beuge dich wieder nach vorn, entferne das Augenglas und wische vorsichtig die überschüssige Flüssigkeit ab.
  • Wiederhole die Prozedur mit dem linken Auge.
Augenpflege See

2. Augenpflege ohne Hilfsmittel: Palmieren

Das Palmieren ist eine leichte Methode, um die Augen zu entspannen und mit neuer Energie zu versorgen:

  • Reibe dafür die Handflächen kräftig und schnell aneinander.
  • Dann lege die Handteller leicht gewölbt auf die geschlossenen Augen. Es soll kein kein Licht durchdringen.
  • Neige den Kopf dabei etwas nach vorn.
  • Atme ein paar Atemzüge langsam und bewusst.
  • Öffne dann wieder behutsam die Augen.
  • Spüre, wie entspannt sich deine Augen jetzt anfühlen und sieh, wie frisch die Farben in deiner Umgebung nun wirken.

3. Ayurvedischer Kajal

Traditionell werden im Ayurveda auch spezielle Kajalstifte verwendet, um die Augen zu klären und zu beruhigen. Sie enthalten meist Öl und Kampfer für einen kühlenden Effekt. Das ist sehr wohltuend bei überanstrengten Augen, beispielsweise nach langer Computerarbeit. Diese Kajals gibt es auch in einer farblosen Variante.

4. Yogische Augenübungen

Yogische Augenübungen sind vorbeugend oder auch bei schon vorhandener Sehschwäche sehr hilfreich. Gleichzeitig tragen sie auch zur geistigen Entspannung bei. Am besten werden sie täglich angewendet, im Sitzen oder Stehen.

5. Zu viel Pitta? Kühlende Augenpflege mit Rosenwasser

In Rosenwasser getauchte Wattepads kühlen wunderbar die Augen. Der herrliche Duft wirkt darüber hinaus harmonisierend. Genau das Richtige nach einem anstrengenden Arbeitstag.

Du kannst dir übrigens ganz einfach aus Stoffresten oder einem alten Handtuch wiederverwendbare Pads nähen. Besonders, wenn du diesen Tipp in deine Tagesroutine integrieren möchtest, hast du damit eine umweltfreundliche Alternative zu dem Wegwerfprodukt aus Watte.

6. Mandelöl

Zur Pflege der empfindlichen Haut um die Augen eignet sich reines Mandel-Öl in Bio-Qualität.

7. Das Heilkraut Augentrost

Bei Bindehautentzündung oder Gerstenkorn hilft ein Augenbad mit Tee aus Augentrost. Bei Tränensäcken oder geschwollenen Augen können getränkte (Watte-)Pads aufgelegt werden. Es gibt auch Augentropfen mit Augentrost zu kaufen. Diese wirken beruhigend auf gereizte Augen, zum Beispiel bei Heuschnupfen.

8. Kühlender Klassiker: Gurkenscheiben auflegen

Hast du öfter mit geschwollenen Augen zu kämpfen? Dann hilft Großmutters Tipp: Einfach jeweils eine Gurkenscheibe auf die geschlossenen Augen legen. Das kühlt und lässt die Schwellung abklingen.

9. Augenpflege und Recycling: Teebeutel auflegen

Du hast geschwollene Augen? Dann trink einen schwarzen Tee, denn Teebeutel von schwarzem Tee helfen ebenfalls bei geschwollenen Augen. Diese in kaltem Wasser tränken und auf die geschlossenen Augen legen.

10. Augen einfach mal schließen

Der allersimpelste Tipp ist überall und fast zu jeder Zeit durchführbar:

  • Schließe doch einfach mal für ein paar Momente deine Augen.
  • Atme tief und ruhig.
  • Lasse alle Gedanken los.
  • Genieße die innere Stille.

Vielleicht war ja der ein oder andere nützliche Tipp für dich dabei. Oder kennst du noch einen anderen Tipp, um die Augen gesund zu halten und zum Strahlen zu bringen? Dann poste ihn doch in den Kommentaren! Übrigens: Bei allen ernsthaften Erkrankungen der Augen, konsultiere bitte einen qualifizierten Arzt oder Heilpraktiker.

Lerne mehr über Körper- und Augenpflege im Ayurveda

Du möchtest dir einen Überblick über Ayurveda und die indische Medizin verschaffen?
Die vegetarisch-vegane Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung ist ideal dafür. Und das Beste: du kannst sie ganz bequem abends von zuhause aus, also auch neben deinem Beruf, absolvieren.

Erwerbe kompetentes Fachwissen durch eine zusätzliche berufliche Qualifizierung – in einer intensiven Ausbildung mit erfahrenen Ausbildern. Lerne das älteste Gesundheitssystem der Welt, „die Wissenschaft vom langen Leben“, gründlich in Theorie und Praxis kennen.

0 Kommentare zu “Ayurveda Augenpflege: 10 Tipps für strahlende Augen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.