hitze Highlights

5 coole Ayurveda-Tipps für heiße Sommertage

Veröffentlicht am 23.07.2022, 06:00 Uhr von
Coole Ayurveda Tipps - See, Wasser, Abkühlung

Die letzten Wochen haben uns bereits mit viel Sonne und heißen Sommertemperaturen verwöhnt. Viele von uns fühlen sich jetzt eher vom Badesee angezogen als von der Yogamatte. Hier erfährst du 5 coole Ayurveda-Tipps, die dir helfen, auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf zu bewahren, belastbar und fit zu sein.

Weiterlesen …

Sitali – kühlende Atemübung – Video

Veröffentlicht am 05.08.2012, 08:18 Uhr von

Die Yoga Atemübung Sitali hilft, den Körper abzukühlen und sich wieder frischer zu fühlen. Sie ist gerade jetzt in der Hitzewelle sehr hilfreich. Du kannst sie am Tag immer wieder ausführen, um dich abzukühlen. Du kannst sie auch vor und nach dem Sport ausführen. Sogar beim Laufen kannst du einige Sitali Atemzüge nehmen. Es ist also nicht notwendig, dass du dich hinsetzt. Sitali nutzt die gleiche “Kühlungsmethode” wie Hunde beim Hecheln. Du rollst dabei die Zunge längs oder quer. Du atmest über den Mund zischend ein und stellst dir vor, dass eine kühlende Energie dich ganz von unten nach oben


Yoga im Sommer: Wasser trinken, aber richtig

Veröffentlicht am 25.07.2010, 10:30 Uhr von

Zehn Uhr morgens und die Sonne brennt. Endlich Feierabend und der Körper trieft aus allen Poren. Wie um Himmels Willen soll man da Yoga machen? Da hilft nur: Früh aufstehen und die Morgenkühle nutzen. Oder spät abends Zeit freischaufeln. Oder gleich für eine Auszeit ins Yogazentrum fahren. Dort kann man sich wenigstens durch viele Mitschwitzende motivieren lassen oder einfach in der Ayurveda Oase abtauchen.

Und wenn die Zeit für’s Yogazentrum zu knapp und zwischen den Morgen- und Abendstunden zu lang ist? Da nutzt man am besten ganz bewusst jede Möglichkeit zur Abkühlung. Was in der Yoga-Ayurveda-Welt bedeutet: Halte dich


Yoga im Sommer: Sitali zur Abkühlung

Veröffentlicht am 13.07.2010, 10:30 Uhr von

Dreißig Grad im Schatten und kein Wölkchen in Sicht. Da zeigt sich, wer ein echter Sonnenanbeter ist. Der oder die legt jetzt nämlich alle entbehrlichen Kleidungsstücke ab und lässt sich braun brutzeln. Alle anderen ziehen sich lieber in den Schatten zurück. Und genießen den Sommer entweder mit Drink und Sandalen oder stöhnen über die nicht enden wollende Hitze. Ist ja alles schön und gut, aber etwas weniger schweißtreibend dürfte es schon sein. An Yoga ist bei solchen Temperaturen gar nicht erst zu denken. Könnte man denken.

Dabei unterschätzt man aber die Vielseitigkeit des Yoga. Die alte Weisheitslehre stammt ja nicht