Yoga Therapiefrage zum Thema: „Nabelhernien und Epigastrischehernien Operation“

FRAGE:

„ich habe erst kürzlich mit regelmäßigen Yogaübungen und auch Stunden angefangen. Bei unserer Übungsleiterin werde ich nur an die Ärzte verwiesen. Ich habe eine Frage: Vor einer Woche hatte ich eine Nabelhernien und Epigastrischehernien Operation, sprich beide wurden resektiert und es stellte sich heraus, dass die Bruchpforten doch winzig waren, und somit kein Netz eingesetzt wurde, sondern beide so genäht wurden. Ich mache viel Sport, Fahrradfahren, draußen und Indoorcycling, Gymnastik, Stepdance und Yoga, da ich für den Rücken die Bewegung brauche. Welche Übungen würden Sie vorschlagen, wo man die Bauchmuskulatur 3 Monate schont, aber den Rücken etc. in Bewegung hält.

Antwort von Mahashakti:

Du könntest dich in erster Linie am Schwangeren-Yoga orientieren, da wird der Bauch auch geschont.
Aber du kannst auch sehr achtsam darauf achten, das du beim Üben zwei Dinge vermeidest:
1. Die Bauchmuskeln nicht benutzen
2. Keinen Druck im Bauchraum aufbauen.
Bei Punkt zwei sind die meisten Rückbeugen ausgeschlossen.
hier weiterlesen…

 

Om Shanti und viele Grüße aus Bad Meinberg

euer Yogi Heinz / www.yogi-heinz.de / www.twitter.com/Yogi_Heinz


www.yogatherapie-portal.de / Neu: www.yogatherapie-kur.de

körperorientierte Yoga Therapie Seminare / psychologische Yoga Therapie Seminare

Yoga Therapie Gruppe Yoga Therapie Forum Yoga Therapie Blog

0 Kommentare zu “Yoga Therapiefrage zum Thema: „Nabelhernien und Epigastrischehernien Operation“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.