Yoga Wiki über Zufall

Was ist eigentlich Zufall? Glaubst du an Zufälle im Leben? Passieren Situationen tatsächlich zufällig oder ist unser Weg doch für uns vorbestimmt?
Das Thema Zufall entfacht bei vielen Menschen Diskussionen und angeregte Gespräche. Natürlich hat jeder Mensch seine individuelle Erklärung und Begründung dazu, was auch völlig berechtigt ist.

Unser Gehirn ist eigentlich kein Fan von Zufällen. Es nimmt Zufälle nicht wirklich wahr, da es für alles eine Erklärung und Logik braucht. Es sucht sich im ersten Moment immer die vorteilhaftere Version aus. Somit ist unser Verhalten kein Zufall, da es durch bewusstes oder auch unbewusstes Überdenken in den jeweiligen Situationen entsteht.

Es wird sehr viel geforscht auf diesem Gebiet und es gibt auch noch viel Unbegründetes. Zum Beispiel ist es noch fraglich, ob es in unserem Gehirn überhaupt einen Zufallsgenerator gibt. Denn in gewissen Situationen, wo schnell eine Entscheidung gefällt werden muss, wäre ein Zufallsgenerator eine Rettung.

Bedingt durch unser komplexes Gehirnsystem haben viele Menschen also Schwierigkeiten mit dem Zufall, da das Unvorhersehbare das Leben im ersten Moment erschweren kann. Die menschliche Gedankenwelt mag Ordnung und Planung und weicht dem Zufall gerne aus. Und es gibt tatsächlich Bereiche, wo der Zufall eher unbedeutend ist. Zum Beispiel besteht Mathematik aus logischen Folgerungen. Ebenso im Planetensystem konnten über Tausende von Jahren alle Entwicklungen voraus berechnet werden.

Trotzdem besteht die kulturgeschichtliche Entwicklung der Menschheit aus vielen Zufällen und unvorhersehbaren Geschehnissen. Es ist bis heute noch unklar wie, wann, wo und warum gewisse Dinge passierten und sind somit von Zufällen geprägt. Dazu zählen unter anderem die Entwicklung der Sprache, der Bau von Häusern und die Zähmung des Feuers. Auch wenn gewisse Erfindungen zu einer logischen Abfolge des weiteren Geschehens führten, ist bei deren Entstehung keine klare Struktur und Ordnung zu erkennen. Oder andersherum, der Zufall wird im Nachhinein als logisch gedeutet. Im unserer Zeitm dem Kali Yuga ist dem Zufall im Sinne von Einfall aus höheren Ebenen wenig Raum und Bedeutung eingeräumt.

Universum Welt Ordnung HarmonieIn den Religionen wird davon ausgegangen, dass nichts in unserem Leben reiner Zufall ist. Vor allem im Hinduismus werden alle Ereignisse als Karma gesehen. Wir erschaffen mit unseren jetzigen Taten unsere Zukunft. Das, was wir an diesem Tag erleben, hat seine Ursache in der Vergangenheit, was auch ein vorheriges Leben sein kann. Manche sagen zum Beispiel gerne: „Ich habe zufällig eine Freundin in der Stadt getroffen“. Dabei ist diese Begegnung nicht „zufällig“ passiert, sondern war vorbestimmt und hatte ihren Sinn und Zweck. Oder der Bus verspätet sich ganz unerwartet, was kein Zufall ist, sondern zum Karma der ausgewählten Personen gehört.

Somit liegt es in unserer Hand, unter anderem, durch Yoga, Meditation und Nächstenliebe für sich ein positives Karma zu schaffen. Vor allem wenn wir Menschen helfen, unterstützen und eine Freude bereiten, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten, freut sich unser Karma. (ak)

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Zufall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.