Ayurveda und Yoga helfen gegen Stress

Positiver Stress kann ein Motor unseres Lebens sein, wenn er uns motiviert und unsere Kreativität fördert. Stress erfordert von uns eine zusätzliche Energie zur Bewältigung. Er kann eben auch als quälend und bedrohlich empfunden werden, wenn die Anforderungen unsere Kräfte übersteigen.

Die Grundlage einer guten Stressbalance ist ein gesunder, leistungsstarker und ausgeglichener Körper und Geist. Im Ayurveda ist das körperliche, psychische und geistige Gleichgewicht die Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden.

In einer ayurvedischen Behandlung wird in einem Diagnoseverfahren festgestellt, welcher Konstitutionstyp du bist, das heißt welches deine Urnatur (Prakriti) ist und ob du in einer Dysbalance deiner Bio-Energien (Doshas: Vata, Pitta, Kapha) bist.

Stress aus ayurvedischer Sicht

Bei viel Stress können Körper und Geist aus ihrer Urnatur und dadurch aus dem Gleichgewicht geraten. Diese Störungen wiederum stressen deinen Körper und führen auf Dauer zu Erkrankungen.

Vata Ungleichgewicht: Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmungen, Nervosität, Angst, Unfähigkeit sich zu entscheiden, Herzklopfen, leichter Schwindel, Verspannungen von Nacken, Schultern und Rücken, Kopfschmerzen

Pitta Ungleichgewicht: Leichte Reizbarkeit, Wut, Bluthochdruck, Selbstüberschätzung, Hektik, erhöhter Alkohol und Nikotin-Konsum, Herzrasen, Schweißausbrüche, Gesichtsrötung

Kapha Ungleichgewicht: Energielosigkeit, Gefühl der Langeweile, Vergesslichkeit, Essen ohne Hunger, Müdigkeit, schlaffe Körperhaltung, Zunahme des Körpergewichts und des Fettgewebes

Ayurveda und Yoga

Hatha Yoga, richtige Atmung (Pranayama) und Meditation gehören zu den Grundlagen der ayurvedischen Gesundheitsvorsorge und Therapie.

Menschen mit überwiegend Vata in ihrer Konstitution oder die sich in einer übersteuerten Vata Situation befinden sind alle Asanas geeignet, die Kraft und Ausdauer verbessern. Dabei ist es wichtig, das du trotz der Anstrengung gleichmäßig zu übst, um Körper und Geist ruhig und entspannt zu halten. Hierzu zählen die meisten Asanas im Sitzen und Liegen. Gut geeignet sind beruhigende Atemübungen mit Fokus auf der Ausatmung.

Für Menschen mit großen Pitta Anteilen oder einem Pitta Ungleichgewicht ist die Auswahl an Asanas recht groß. Wichtig ist es dabei das innere Gleichgewicht zu erhalten, d.h. auf einen Ausgleich von Kraft, Beweglichkeit, Regeneration und Entspannung zu achten. Dabei werden ruhige und nicht erhitzende Bewegungen bevorzugt. Wenn du überschüssige Energie abgebaut musst, sind kraftvolle und lang gehaltene Standübungen wichtig. Achte darauf, dass die Pranayama Übungen kühlend und beruhigend wirken sollen, so sind Nadi Shodhana und Shitali gut geeignet.

Ist überwiegend Kapha vorhanden oder Kapha erhöht, sind Asanas geeignet die Beweglichkeit, Wachheit und Leichtigkeit fördern. Sie sollen auch die die Durchblutung von Muskeln und Gehirn anregen, die Verdauung (Agni) fördern und den Stoffwechsel ankurbeln. So solltest du dynamisch, schnell und entschlossen üben. Wähle Atemübungen die anregend und stoffwechselsteigernd wie z.B. beim Kapalabhati wirken.

Stressbalance durch Ayurveda

Es ist wichtig zu lernen die richtige Stressbalance zu finden. Durch Ayurveda und Yoga kannst du deine innere Kraft aufbauen, deine körperliche Gesundheit stärken, deine innere Ausgeglichenheit wiederfinden und deine Lebensfreude genießen. (an)

Alle Seminare mit Anu bei Yoga Vidya →

Anu Neumeyer Yogalehrerin (BYV), Ayurveda Gesundheitsberaterin (BYVG), Fußreflex-Therapeutin, Diplom Sozialpädagogin, Naturpädagogin und Erlebnispädagogin.

Anu praktiziert Yoga seit 2001. Nach ihrer vier Wochen Intensiv Yogalehrer Ausbildung 2016 entschied sie sich im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg zu leben, wo sie seitdem ihre Yogapraxis und Unterrichtserfahrung vertieft. Ihr Yoga Unterricht reicht von fortgeschrittenen Yoga Stunden mit intensiver Ausrichtung auf die Chakren über exakte Ausrichtungs-Prinzipien bis hin zu klassischen Yoga Vidya Stunden aller Level. Anu wendet mit viel Freude auch ihre therapeutischen und heilerischen Fähigkeiten in den Bereichen Ayurveda und Naturspiritualität an. Ihre nächsten Seminarthemen sind „Finde und genieße die Hilfe deines Krafttieres“ und „Verbinde dich mit deiner weiblichen Kraft“.

→ Hier findest du weitere Artikel von Anu im Yoga Vidya Blog

0 Kommentare zu “Ayurveda und Yoga helfen gegen Stress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.