Das chinesische Horoskop

Wie die vedische Astrologie für die Inder so ist auch die der Chinesen ein wichtiger Teil ihrer Geschichte und Kultur. Obwohl auch die Chinesen sich weiter entwickelt haben und neue Traditionen pflegen, ist diese weiterhin aktuell. Viele Familien halten sich auch heute noch an die alten Legenden der Tierkreiszeichen, obwohl sie es selber als altmodisch und veraltet betrachten.

Wie in anderen Ländern geht es in der chinesischen Astrologie genauso um die Konstellation der Sonne, des Mondes, der Sterne und den Planeten. Allerdings setzt sich der Tierkreis aus 12 Zeichen zusammen, die nicht z.B. aus Wassermann, Fisch, Zwilling oder Waage bestehen.
Es handelt sich vielmehr um folgende Tiere:

  • Die Ratte
  • Büffel (oder Ochse)
  • Der Tiger
  • Der Hase
  • Der Drache
  • Die Schlange
  • Das Pferd
  • Die Ziege (oder Scharf)
  • Der Affe
  • Der Hahn (oder Huhn)
  • Der Hund
  • Das Schwein

Die fünf Elemente

Auch die fünf Elemente Wasser, Erde, Feuer, Metall und Holz haben mit der Stellung des Mondes einen wichtigen Einfluss auf das Horoskop und vor allem die Beziehungen zwischen den Menschen.

Die Elemente werden auch als eine Entwicklung, die in fünf Phasen abläuft, gesehen.

  • Holz: gestalten, z.B. den Tagesablauf, Würde, Beständigkeit und Frieden
  • Feuer: entzünden,Plan anfangen, verwirklichen, Energie und Dynamik, Kamp- und Streitbereitschaft
  • Erde: festigen, Stabilität und Gleichgewicht herstellen, Achtsamkeit, Genauigkeit, Beständigkeit
  • Metall: gestalten, begrenzt risikobereit, gerecht, sachlich, abendliche Energie, Ernte
  • Wasser: auflösen, Ende eines Zyklus und die das Neue in Aussicht, Fruchtbarkeit, Bedacht, träumerisch

Und so wird jeder nicht nur mit seinem Zeichen, sondern auch mit dem entsprechendem Element geboren.

Der chinesische Tierkreis

Das Zeichen Ratte

(1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008)

Die Ratte oder auch Maus steht für Weisheit. Sie sind sehr klug, begabt, künstlerisch, präzise und genau, fleißig, charmant und gesellig. Sie beobachten flink und handeln überlegt.
Allerdings sind sie nicht besonders mutig und eignen sich nicht in Führungspositionen, wohl eher als Autoren, Musiker, Künstler, Anwalt oder Verwaltungsangestellter.

Der Büffel

(1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009)

Oder auch Ochse ist sehr zuverlässig, geduldig, fleißig, ehrgeizig, ruhig, entschlossen und methodisch. Er ist ein geborener Anführer, der nie aufgibt. Als Freunde sind sie sehr beliebt, denn sie sind ehrlich und aufrichtig.
Auf der anderen Seite sind sie sehr gerne für sich und mögen nicht zu viel quatschen.

Der Tiger

(1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010)

Diese Menschen sind unberechenbar und mutig. Sie haben eine unglaubliche Kraft. Tiger-Menschen sind leidenschaftlich, rebellisch, ehrlich, liebevoll, human, impulsiv und großzügig. Wenn sie Entscheidungen treffen, dann radikal und stur. Als Führer, wie zum Beispiel Büromanager, Schauspieler, Pilot oder als Chef machen sie sich gut.
Andererseits sollte man ihnen nicht alles glauben, da sie versuchen sich bestmöglich darzustellen.

Der Hase

(1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011)

Hasen sind gute Freunde, sensibel, freundlich, leise, zurückhaltend, vorsichtig, klug, mitfühlend und flexibel. Durch ihre sanfte und liebevolle Art sind sie super Streitschlichter und schenken jedem einen lächeln.
Sie sind künstlerisch begabt und passen zu kreativen Berufen. Kalligraph, Maler, Schneider oder Koch.
Allerdings können sie nicht so gut mit Kritik umgehen und lassen negatives Feedback zu sehr an sich ran, bis zum Herzen, sodass sie das ziemlich mitnimmt.

Der Drache

(1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012)

Diese Menschen sind stark und kraftvoll, sowie sie in Märchen bekannt sind. Mut, Ehrgeiz, Selbstsicherheit und Dominanz macht sie aus. Sie schrecken nicht zurück und lieben es Risiken einzugehen.
Auf der anderen Seite kann man mit einem Drachen nicht streiten oder diskutieren. Sie sind schnell gereizt und aggressiv, so wirken sich auch gleich schnell arrogant.

Die Schlange

(1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013)

Ein Schlangen-Mensch ist ein intelligenter Denker, das Tier steht für Weisheit. Sie handeln trotzdem nach ihrem Gefühl und folgen der Intuition. Sie sind auf der einen Seite ruhig und doch stark. Im Leben haben sie Ehrgeiz und verfolgen ihre Ziele.
Aber sie sind leicht zu stressen, vor allem wenn man sie in ihrem Freiraum einengt. Neid ist eine große Schwäche, mit der sie so manchmal struggle haben.

Das Pferd

(1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014)

Pferde sind fröhliche Menschen, gesprächig, anziehend, beliebt, intelligent und klug. Sie sind sehr geerdet und geistig und körperloch flexibel. Statt nachzudenken, packen sie die Sache an. In ihrem Leben regiert der Plan im Kalender. Auf Partys und Konzerten fühlen sie sich sehr wohl. Als Journalisten, Sprachlehrer oder Veranstalter haben sie mehr Spaß am Leben.
Allerdings neigen sie dazu die Probleme anderer zu ignorieren und egozentrisch zu sein. Andere haben es schwer Vertrauen zum Pferde-Menschen aufzubauen.

Die Ziege

(1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015)

Die Ziege oder auch das Schaf sind auch mitfühlende und sanftmütige Menschen. Sie sind gerecht und aufrichtig, großzügig und ruhig. Sie Sie sind künstlerisch begabt und zielstrebig. Diese Menschen hat man gerne in seiner Nähe.
Trotz alledem sind sie eher pessimistisch eigestellt und machen ihr Leben schnell von anderen abhängig. Am liebsten ist die Ziege im bekannten Kreis und schwer aus dem Haus zu bekommen.

Der Affe

(1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016)

Diese Person ist erfinderisch, neugierig, motivierend, kontaktfreudig, höflich, schlagfertig und objektiv und sachlich. Obwohl sie sehr begabt und eine Menge Talente bergen, können sie diese nicht immer direkt entfalten.
Die andere Seite weist Opportunismus auf. Außerdem leben Affen gerne auf Kosten der anderen und können schnell jemanden verletzen.

Der Hahn

(1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017)

Dieser Mensch ist immer unterwegs. Er ist fleißig, mutig und stolz. Bei seinen Mitmenschen ist er offen, redselig und freimütig. Er steht gerne im Mittelpunkt, egal wo. Somit sind sie extrovertiert und spielen gerne mit ihrem Charme