Akzeptanz Highlights

Kurzgeschichte über Gott, Stille & Annahme des Lebens

Veröffentlicht am 09.01.2020, 16:00 Uhr von

Alle wollen glücklich sein, aber wiederholen Dinge, die sie unglücklich machen, jemand öfter, jemand seltener.

Hier ist eine inspirierende Kurzgeschichte, wie das Gebet einer Heiligen gestört wurde und die spirituelle Inspiration die ich daraus zog: wie man zurück in die Einheit mit der Welt kommt, aufhört Gott Widerstand zu leisten, die Gegenwart so annimmt wie sie ist, sich dem Leben hingibt, letztlich wie man sich entspannt und glücklich besser fühlt und diese Positivität mit der Welt teilt.

Weiterlesen …


Weihnachten und Yoga – Bhakti überall

Veröffentlicht am 21.12.2019, 13:30 Uhr von

Es ist wieder mal soweit, es weihnachtet sehr und du magst dich vielleicht fragen, wie du die Festtage und deine Praxis miteinander verbinden kannst.

Weihnachten – das Fest der Liebe, des Überflusses und damit auch gleichzeitig das Fest der Versuchungen.

Yoga – der Weg der Erkenntnis, der Genügsamkeit, der Geduld, der Hingabe, des bedingungslosen Gebens.

Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 30.08.2019, 17:00 Uhr von

Dieser Blogbeitrag bietet dir einen Überblick über die Videos, die von Yoga Vidya in der vergangenen Woche auf YouTube veröffentlicht wurden. Es gibt acht neue Videos zur Serie des Yoga Asana Lexikon. Weiter unten kannst du das Video „Kniebeuge statisch – Yoga Asana Lexikon“ anschauen und üben. Weiterlesen …


Freundliches Feedback – Ein kleines Dankeschön!

Veröffentlicht am 16.04.2015, 12:03 Uhr von

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg nehmen wir gerne das feedback und die Rückmeldung unserer Gäste und Seminarteilnehmer auf. Am Ende dieses Beitrags findest du ein Beispiel, über das wir uns ganz besonders freuen. Aber generell: In einem Yoga-Ashram dieser Größenordnung gibt es immer viel zu tun, vieles zu verbessern und viel zu bedenken – das liegt in der Natur der Sache. Doch ebenso zahlreich bieten sich uns hier die Möglichkeiten, es „gut sein zu lassen“ und Situationen und Verhältnisse mit Dankbarkeit anzunehmen. Jeder Mensch hat seine eigene Sichtweise, subjektive Grenzen, ein eigenes Repertoire an Wünschenswertem und absoluten NO-GOs. Was dem einen eine wohltuende musikalische Untermalung ist, ist für den anderen möglicherweise ein schreckliches Gedudel. Oder: Wenn in der kühleren Jahreszeit 5 Personen für mehrere Stunden in einem Zimmer zusammenkommen, dann gibt es vermutlich 5 verschiedene Auffassungen davon, wie die optimale Raumtemperatur mittels Heizkörper-Regulierung und Frischluft-Zufuhr zu gestalten sei. Doch wie bemisst man überhaupt das „Optimum“ Weiterlesen …