Portaltage – stürmisch, fordernd & transformierend

Ähnlich wie die Raunächte sind auch Portaltage von ganz besonderer Qualität. Ihren Ursprung haben sie im Mayakalender, die schon zu ihrer Zeit um die Besonderheit dieser Tage wussten. Die Mayas haben diese Tage aufgrund bestimmter Sternenkonstellationen errechnet und auf Steintafeln notiert.

An den Portaltagen tritt vermehrt kosmische Strahlung zur Erde auf und wirkt damit auch auf die Menschen. Die Grundenergie der Strahlen ist sehr hochschwingend. Das hat Auswirkungen auf unseren feinstofflichen Körper und somit auch auf unser emotionales und mentales Befinden. Die eigene Körperfrequenz wird der höheren Frequenz angeglichen und angehoben.

Sehr viele Menschen spüren die Veränderungen an diesen Tage, können aber nicht einordnen was genau passiert und warum.

Häufig fühlt man sich an solchen Tagen und Nächten dünnhäutiger, emotionaler oder findet kaum in den Schlaf. Andere Menschen reagieren mit körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Gereiztheit. Die Begleiterscheinungen der Portaltage sind vielfältig und ganz individuell. Fallen Portaltage noch mit Neu- oder Vollmond zusammen, dann sind die Auswirkungen auf uns meist noch intensiver.

Portaltage werden meist als herausfordernd und manchmal schmerzhaft empfunden. Mit dem hohen Energieeinfluss wirst du aufgefordert, in dir selbst zu schauen, in dich hinein zu spüren und deine Gefühle wahrzunehmen. Alte Wunden brechen auf, Vergessenes kommt wieder an die Oberfläche und längst Verarbeitetes ist plötzlich wieder ganz präsent.

Viele alte Schmerzthemen werden sich immer wieder zeigen. Das geschieht solange bis du hinschaust und entscheidest, dass sie jetzt endgültig gelöst werden sollen.

Der Kontakt zu deinem wahren inneren Selbst, zum höheren Selbst, deinen geistigen Helfern und Allem-Was-Ist ist in diesen Tagen leichter zu finden. Der Zugang zu deinem Unterbewusstsein ist besonders intensiv möglich.

Mögliche Auswirkungen der Portaltage

  • emotional sehr intensiv: in die leichte oder die herausfordernde Richtung
  • ein Hochkommen alter schmerzhafter Themen
  • Unruhe, Gedanken- und Gefühlschaos
  • kreative Ideen entstehen
  • leichterer Zugang zu deiner Intuition und der geistigen Welt
  • leichtes Empfangen von Botschaften
  • Kopf- oder Rückenschmerzen
  • Müdigkeit, Schlappheit, Lustlosigkeit, körperliche Abgeschlagenheit
  • Schlafstörungen
  • Schwindel, Ohrensausen
  • körperlicher Energieschub, viel Vitalität

Portaltage kannst du verstärkt nutzen für

  • eine intensive Innenschau
  • Meditation
  • Heilreisen
  • emotionale, energetische und körperliche Reinigungen
  • eine Verbindung zur geistigen Welt
  • Heilbehandlungen und Transformationsarbeit
  • Rückführungen
  • dn Abschluss eines Themas oder es neu anzuschauen
  • Achtsamkeit und Sorgfalt mit sich und der Umwelt
  • Seminare und Ausbildungen
  • persönliche Entwicklung und Neuausrichtung

Wie du die Portaltage meisterst und Altes ziehen lässt

Es kann sich an Portaltagen so anfühlen, als würdest du besonders gut auf einer Welle surfen. Vielleicht spürst du jedoch an Portaltagen auch gar keine Veränderungen  und Auswirkungen. Das ist auch wunderbar!

Wenn du dich schlapp fühlen solltest oder dir das Leben den ein oder anderen Stolperstein präsentiert, dann nimm die Herausforderung an den Portaltagen an. Schau dir deine Müdigkeit an und erlaube sie dir. Schau dir deine Stolpersteine an und frage dich, was sie dir genau aufzeigen wollen und welche Botschaft sie für dich haben. Was kannst du zu etwas Neuem transformieren? Wenn du dich zum Beispiel über andere Menschen aufregst, dann frage dich: Was hat das mit mir zu tun?

Lieber jetzt ordentlich hinschauen, lösen und heilen und somit ist das Thema dann gut verarbeitet, oder du wirst dich ein andermal darum kümmern.

Portaltage 2020

Januar: 1., 4., 12., 17., 20., 25., 31.

Februar: 7., 8., 15., 19.

März: 8., 10., 29., 30.

April: 18., 20.

Mai: 7., 11., 18., 19., 26.

Juni: 1., 6., 9., 14., 22., 25., 30.

Juli: 3., 13. – 22. (10 Portaltage in Folge)

August: 1., 3., 20., 24., 31.

September: 1., 8., 14., 19., 22., 27.

Oktober: 5., 8., 13., 16., 26. – 31.

November: 1. – 4. (mit den Tagen im Oktober 10 Portaltage in Folge)

Dezember: erneut 10 Portaltage in Folge, 05. – 14., 24., 27.

Portaltage und Jahreskreisfeste

An den alten Jahreskreisfesten und während der Rauhnächte sind die Schleier auch dünner und wenn Portaltage auf Jahreskreisfeste fallen, dann potenziert sich das.  Dadurch kannst du alles noch klarer sehen, bist empathischer und sensibler.

  • Samhain – Allerheiligen: 1. November, Jahresbeginn der Kelten und Beginn des Winterhalbjahres, die 8 Jahreskreisfeste im Jahresrad
  • Yulfest  21. Dezember, Wintersonnenwende
  • ImbolcLichtmeß:  2. Februar, Geburt des Lichts
  • Ostara 20. – 23. März, Frühlingstagundnachtgleiche
  • BeltaneWalpurgis: 1. Mai, Beginn des Sommerhalbjahres
  • Litha 21. Juni, Sommersonnenwende
  • Lugnasad – Maria Himmelfahrt: 1. August, Hochzeit des Lichts
  • Mabon 21.-24. September, Herbsttagundnachtgleiche

In jedem Fall empfiehlt es sich an diesen Tagen mit hoher energetischer Schwingung sich achtsam zu begegnen und umso mehr innerlich nachzuspüren:

  • Wie führt mich meine Intuition durch die Tage?
  • Was flüstert meine innere Stimme?
  • Was tut mir gut oder nicht gut?

Wir wünschen dir kraftvolle Portaltage!

Mögest du die Chance haben, dich neu zu justieren und dich wieder ein Stückchen mehr in Harmonie und Einklang zu finden.

Seit Juni 2019 gibt es das Yoga Vidya Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“, das von Satyadevi geleitet wird. Wir freuen uns immer mehr Angebote für wöchentliche Veranstaltungen, Seminare und Ausbildungen für diesen Bereich anzubieten zu können.


Anu Tara Neumeyer Yogalehrerin (BYV), Ayurveda Gesundheitsberaterin (BYVG), Fußreflex-Therapeutin, Diplom Sozialpädagogin, Naturpädagogin und Erlebnispädagogin.

Anu Tara praktiziert Yoga seit 2001. Nach ihrer vier Wochen Intensiv Yogalehrer Ausbildung 2016 entschied sie sich im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg zu leben, wo sie seitdem ihre Yogapraxis und Unterrichtserfahrung vertieft. Ihr Yoga Unterricht reicht von fortgeschrittenen Yoga Stunden mit intensiver Ausrichtung auf die Chakren über exakte Ausrichtungs-Prinzipien bis hin zu klassischen Yoga Vidya Stunden aller Level. Anu wendet mit viel Freude auch ihre therapeutischen und heilerischen Fähigkeiten in den Bereichen Ayurveda und Naturspiritualität an.


Alle Seminare des Teams des Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“

Alle Seminare mit Satyadevi bei Yoga Vidya →

Alle Seminare mit Luca Sumitra bei Yoga Vidya →

Alle Seminare mit Anu Tara bei Yoga Vidya →

0 Kommentare zu “Portaltage – stürmisch, fordernd & transformierend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.