Rezept: Dinkel-Möhren-Brot mit Aufstrich

Der Osterhase liebt Karotten. Und das nicht ohne Grund, denn sie sind sehr gesund und schmecken dabei auch noch lecker. Um den Osterhasen willkommen zu heißen, haben wir dir zwei wunderbare Rezepte mit Möhren aus dem neuen Yoga Vidya Kochbuch zusammengestellt: ein Vollwert-Brot mit Kernen und einen leckeren Aufstrich dazu. Die gesunde Alternative zu Schokoeiern und Co. 😉

Ob nun Karotte, Möhre oder gelbe Rübe – gemeint ist immer das gleiche. Das gesunde Wurzelgemüse enthält eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen. Schon eine mittelgroße Möhre deckt den Tagesbedarf an Vitamin A, was besonders wichtig ist für Augen, Haut und Herz.


Zutaten für 2 mittelgroße Brote

  • 750 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Haferflocken
  • 200 g Kürbiskerne
  • 200 g Sonnenblumenkerne (optional geröstet)
  • 350 g Möhre, geraspelt
  • 1 ½ EL Trockenhefe
  • 1L lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 geh. EL Salz
  • 1–2 EL Kümmel, gemahlen
  • 4 EL Zitronensaft
Zubereitung
1. Löse die Hefe im lauwarmen Wasser auf, gib den Zucker hinzu und lasse die Mischung für 10 Min. stehen bis sich kleine Bläschen gebildet haben.
2. Vermische das Dinkelmehl, die Karottenraspel, die Kürbis- und Sonnenblumenkerne und die Haferflocken.
3. Gib Salz und Kümmel hinzu (ggf. weitere Gewürze nach Geschmack).
4. Lege deine Backform mit einem Streifen Backpapier aus oder fette sie ein.
5. Gib den Zitronensaft in die Hefe-Wasser-Mischung und gib diese anschließend unter die Mehlmischung.
6. Vermenge den Teig gut für einige Minuten (Hinweis: er ist feuchter und klebriger als du Hefeteig vielleicht gewohnt bist). Fülle den Teig dann in deine Backform und lasse ihn an einem warmen Ort für ca. 60 Min. gehen. Die Form darf max. bis zur Hälfte gefüllt werden, damit der Teig beim Gehen nicht überquillt.
7. Backe das Brot für ca. 45 Min. bei 180 °C, lasse es anschließend auskühlen und nimm es aus der Form. Wickle es in ein Küchentuch ein, sodass es für 3–4 Tage frisch bleibt.
 
Tipps
Du hast die Möglichkeit, die geraspelte Möhre durch rote Beete oder Zucchini zu ersetzen.
Solltest du Probleme haben die Hefe gut zu verdauen, dann reduziere die Hefemenge etwas und lasse das Brot länger an einem warmen Ort stehen.
 
 
 

Mandel-Möhren-Aufstrich

Zutaten
  • 200 ml Sojadrink
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 2–3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Sonnenblumenöl für die Pfanne
  • 150 g Mandeln
  • 250 g Möhren, fein geraspelt
  • 1 TL Curry
  • ¼ TL Asafoetida
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer, gem.
  • 100 ml Orangensaft
Zubereitung
1. Mixe Sojadrink und Sonnenblumenöl in einem Messbecher und gib während des Mixens den Zitronensaft hinzu, sodass eine Creme entsteht.
2. Stell diese beiseite und erhitze das Sonnenblumenöl in einer Pfanne.
3. Röste die Mandeln darin an, bis sie gebräunt sind.
4. Füge nun die Möhrenraspeln hinzu. Anschließend gib die Gewürze mit in die Pfanne und röste auch sie kurz mit an.
5. Lösche die Masse mit dem Orangensaft ab, püriere auch diese Mischung und vermenge sie mit der Creme.
 

 
Beide Rezepte findest du im neuen Yoga Vidya Kochbuch:
 

 

Viele Koch- und Backworkshops, Kurse oder Ausbildungen zum Thema Ernährung bieten wir dir aktuell ONLINE an.

 

Finde dein Angebot:
in der Übersicht

 

 

4 Kommentare zu “Rezept: Dinkel-Möhren-Brot mit Aufstrich

  1. Liselotte Wetzel-Kleinhans

    Kann man statt der Trockenhefe auch frische Hefe nehmen und wenn ja, wieviel?

    • Michaela

      Liebe Liselotte,

      du kannst die Trockenhefe durch 1 Würfel frische Hefe ersetzen.

      Liebe Grüße
      Michaela

  2. Hallo hallo!

    Wie lange ist der Aufstrich denn haltbar?

    Herzliche Grüße

    • Michaela

      Liebe Laura,

      luftdicht verschlossen im Kühlschrank gelagert, schätze ich zwischen 3 und 4 Tagen.

      Liebe Grüße
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.