Monatsarchiv für Mai 2015

Mai 31 2015

4-wöchige Yogalehrer Ausbildung (Englisch) – Juli/Aug. 2015

Harilalji

Vom 24. Juli bis zum 21. August 2016 findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg die englischsprachige, 4-wöchige Yogalehrer Ausbildung mit Harilalji statt.

Harilalji leitet den Arsha Yoga Gurukulam in Kerala, Indien. Eines seiner Ziele ist die Vermittlung von traditionellem indischem Wissen und Sozialwesen. Aufgewachsen mit Ayurveda, Vedanta und Yoga, entstammt Harilalji einer traditionsreichen Familie. Die Eltern, beide Lehrer, waren Anhänger Mahatma Gandhis und lebten gemäß der Ideale von Ahimsa (dem Nicht-Verletzen) und Satya (Wahrhaftigkeit).

Harilalji schloss die Yogalehrer-Ausbildung und Yogalehrer-Weiterbildung im Sivananda Ashram in Neyyar Dam ab und erhielt den Titel Yoga-Acharya. Anschließend lebte und lehrte er Yoga im Sivananda Ashram sowohl in Kerala als auch im Himalaya.

Keine Kommentare

Mai 31 2015

Reinkarnation in Weltreligionen und Kulturen

Reinkarnation: Tod und Leben nach dem Tod in Weltreligionen und Kulturen

Ein etwas theoretischerer Vortrag als sonst hier im Yoga Vidya Satsang-Podcast- Es geht um Philosophie- und Ideengeschichte zum Thema Tod

Play

Sukadev behandelt folgende Frage: Welche Vorstellungen gibt es über Leben nach dem Tod? Sukadev spricht zunächst darüber, was es in den einzelnen Kulturen, Epochen und Religionen für Vorstellungen gibt über das Leben nach dem Tod.

Sukadev spricht über

  1. Materialistisches Weltbild mit der Aussage: Mit dem Tod ist alles zu Ende
  2. Vorstellung vom Schattenreich: Nach dem Tod geht es irgendwie weiter, aber nicht so richtig
  3. Vorstellung von Himmel und Hölle, insbesondere ewiges Paradies und ewige Verdammnis

Keine Kommentare

Mai 31 2015

Mantra Sommer Camp 2015 preview #05: Sundaram

Vom 05. – 10. Juli 2015 findet bei Yoga Vidya Westerwald zum 2. Mal das Mantra Sommer Camp statt: “Wir wollen zusammenkommen, um das Leben zu feiern, zu musizieren und über gemeinsames Praktizieren von Yoga und das herzliche Miteinander in den “Fluss des Seins” kommen.”

In unserer Yoga Vidya Blog-Serie stellen wir dir einige der teilnehmenden music-acts des Mantra Sommer Camps 2015 vor – heute: Sundaram

Keine Kommentare

Mai 31 2015

Welche Entspannung passt zu mir? Video

Welche Entspannung passt zu mir?? Erfahre einiges zu dieser Frage.

Keine Kommentare

Mai 31 2015

Meditation – Zitat des Tages

swami siInspirierende Geschichte: Die beste Wahl. Ein Millionär hatte mehrere Söhne als er stab, und in seinem Testament hieß es: „Jeder meiner Söhne soll sich ein Ding aus suchen, das er am meisten begehrt. Der Rest meines Besitzes geht an meinen besten Sklaven.“ Das Gericht bat die Söhne sich auszusuchen, was immer sie wünschten. Einer wählte einen Palast, ein anderer ein wertvolles Juwel, ein dritter wünschte sich den Garten. Schließlich war der jüngste Sohn an der Reihe. Er stand auf und sagte: „Ich wähle meines Vaters Sklaven.“ Alle waren verwundert. Was für eine ärmliche Wahl!

Keine Kommentare

Mai 30 2015

Wofür ich dankbar bin

Silberbachtal

Seit Februar 2015 bin ich Sevaka [fester Sevaka] bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Ab und an empfinde ich viel „Unruhe“, sowohl im Inneren als auch im Außen, trotz der Tatsache, dass ich hier in einem Ashram lebe – also an einem Ort für spirituelle Praxis, der gleichwohl eine ‚Entlastung‘ von verschiedenen weltlichen Ver-Pflichtungen ermöglicht; der aber andererseits auch bestimmte Anforderungen bereithält.

Zum Glück weiß ich vieles hier zu schätzen, denn die Bedingungen und Möglichkeiten an diesem Ort scheinen mir außergewöhnlich hilfreich zu sein für körperlich-geistige Entwicklungsprozesse und für spirituelles Wachstum. Das mag vielleicht gewollt ‚wohlwollend‘ formuliert erscheinen, aber dankenswerter Weise empfinde und erfahre ich das tatsächlich genau so. So wie jeder andere Lebensumstand gleichfalls das Potenzial eines förderlichen Entwicklungsprozesses in sich trägt, denke ich, so ist das Leben im Ashram hier & jetzt optimal; andernfalls hätte es sich anders ereignet. 

Keine Kommentare

Mai 30 2015

20 Jahre Yoga Vidya Verlag – Angebote im Online-Shop

20-Jahre-Yoga-Vidya-VerlagSwami Sivananda lag die Verbreitung von spirituellem Wissen in Form von Büchern, Ton- und Filmaufnahmen sehr am Herzen und er ließ im Sivananda Ashram in Rishikesh eine Druckerpresse einrichten, um möglichst viele Publikationen drucken und verbreiten zu können.

Wir setzten diese Tradition fort und haben im Yoga Vidya Verlag ein mittlerweile beachtliches Programm von Büchern, CDs und DVDs rund ums Thema Yoga, Entspannung, Meditation, Mantras und Ayurveda.

Keine Kommentare

Mai 30 2015

Meditation – Zitat des Tages

swamisivananda61Inspirierende Geschichte: Transformierende Geschichten. Ein Vater und ein Sohn gingen einst auf einen Jahrmarkt. Der Sohn verlief sich in der Menge. Alle waren am reden und machten viel Krach. Der Vater horchte angestrengt, um die Stimme seines Sohnes zu hören. Er wusste wohl, dass sein Sohn da irgendwo in der Menge war. Schließlich erkannte er seine Stimme obwohl sie durch die vielen Geräusche der Menge sehr verzerrt war. Er folgte der Stimme und fand seinen Sohn. Der Vater ist die individuelle Seele und der Sohn ist Atman.

Keine Kommentare

Mai 29 2015

Neue Videos

Yoga Vidya Satsang vom 23. Mai 2015

Yoga Vidya Satsang vom 23. Mai 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du

Keine Kommentare

Mai 29 2015

You are amazing in the way you are – Kali Durge Namo Namah gesungen von Parvati

Parvati

Play
Parvati singt in einem Satsang bei Yoga Vidya in Bad Meinberg in mehreren Sprachen ein Lied  mit der Strophe „… Du bist richtig – genau so, wie du bist …  you are amazing in the way you are.“ Dabei läßt sie das Mantra Kali Durge Namo Namah …“ nicht aus. Der Klang ihrer Stimme ist kraftvoll und begeisternd – einfach ermutigend! Danke! Du bist richtig – genau so, wie du bist!

Keine Kommentare

Mai 29 2015

Meditation – Zitat des Tages

swami sivananda52Inspirierende Geschichte: Heilige sind eins im Herzen. Hunderte inspirierende Geschichten haben sich um die strahlenden Leben von Raghaviah und Nagore Andavan, die großen zeitgenössischen Heiligen Südindiens, gewoben. Der eine war Hindu, der andere Muslim. In ihren Herzen aber war die eine Wahrheit, in ihrem Geist war das eine Ziel – das Wohlergehen aller. Sie waren zwei als Körper aber eins in ihm.

Ein Kommentar

Mai 28 2015

Mantras begleiten mit dem Harmonium

Mantras-mit-dem-Harmonium-begleitenVon Katyayani

Das indische Harmonium ist das klassische Instrument zur Begleitung von Mantras und Kirtan. Wie es funktioniert und gespielt wird, kannst du hier nachlesen. Wenn wir in der Yogaszene vom Harmonium sprechen, meinen wir das indische Harmonium. Es wurde ursprünglich von englischen Missionaren als Ersatzorgel nach Indien gebracht, die damit einfacher über das Land ziehen konnten. Da das Harmonium leicht zu handhaben ist, haben die Inder es sofort angenommen und in ihre traditionelle Musikkultur eingefügt.

Keine Kommentare

Mai 28 2015

Meditation – Zitat des Tages

swami sivananda27Inspirierende Geschichte: Tiruvalluvars Frau. Tiruvalluvar, ein heiliger Tamile aus Südindien, stellte eines Tages seiner Frau einen flachen Teller mit Wasser auf den Kopf und sagte ihr sie solle in einer Prozession mit Tanz, Musik und einer Reihe Spielen mitgehen. Er warnte sie, dass ihr Kopf abgehackt würde, wenn auch nur ein einziger Tropfen Wasser auf den Boden fiele. Die Prozession begann am vorderen Tor des großen Tempels von Sriranga Trichnopoly. Tiruvalluvars Frau gesellte sich mit dem Teller auf dem Kopf zu der Gruppe. Ihr ganzes Wesen war auf den Teller mit Wasser ausgerichtet. Die Prozession ging dreimal durch vier Strassen und kam schließlich wieder zum Ausgangspunkt. Es gelang der Frau den Teller vollständig wieder zurückzubringen, ohne dass ein einziger Tropfen Wasser auf den Boden gefallen war. Tiruvalluvar fragte seine Frau: „Oh Saraswathi Devi! Hast du die Kapelle, die Musik und das Flötenspiel, die die Prozession begleiteten, gehört?“ Sie antwortete: „Nein.“ „Hast du das Feuerwerk gesehen?“ Sie verneinte wieder. „Wo war denn dein Geist?“ „Mein Gebieter, der war bei dem Teller Wasser. Ich habe nichts mitbekommen, ich habe nichts gehört, ich habe nichts gesehen, ich erinnere mich an nichts. Ich hatte nur einen starken und konzentrierten Gedanken an den Teller Wasser.“ „Schau her, Saraswathi! So muss auch dein Geist bei der Meditation sein. Man nennt es vollkommene Konzentration.“

Ein Kommentar

Mai 27 2015

Wie meditieren das Gehirn verändert? Video

Wie meditieren das Gehirn verändert? Erfahre einiges zu dieser Frage.

Keine Kommentare

Mai 27 2015

Was ist Ayurveda Küche? Video

Was ist Ayurveda Küche? Erfahre einiges zu dieser Frage.

Keine Kommentare

Mai 27 2015

Der Königsweg zur Gelassenheit, 111 Iss weniger Zucker – das hilft für ein gelasseneres Gemüt

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagZucker kommt in der Natur nicht in Reinform vor. Mensch mag Süßes – weil in der Steinzeit der süße Geschmack auf ein kalorienhaltiges Nahrungsmittel hingewiesen hat – das war früher wichtig. In Zeiten des Industriezuckers wird dieser natürliche Geschmack irre geleitet. Zucker – erhöht Blutzuckerspiegel – lässt Menschen erst sich besser fühlen, dann überdreht. Es kommt zur Überreaktion – Insulin wird ausgeschüttet. Blutzuckerspiegel sinkt – Mensch wird müde und bekommt Heißhunger auf Zucker. So führt Zuckerkonsum zu Stimmungsschwankungen. Sukadev spricht über 5 Strategien, wie du den Zuckerkonsum reduzieren kannst – und so mehr Gelassenheit erfahren kannst.

111. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

Ein Kommentar

Mai 27 2015

Seminare mit Sukadev

sukadev58

Erlebe den dynamischen Begründer einer der führenden Yoga-Bewegungen Europas live in seinen Seminaren: Sukadev Volker Bretz ist Gründer und spiritueller Leiter von Yoga Vidya. 1992 gründete er die Yoga Vidya Zentren, um einen ganzheitlichen, lebensnahen Yoga zu lehren.

Mittlerweile gibt es 4 große Yoga Vidya Ashrams, über 90 Yoga Vidya Stadtzentren und über 10.000 ausgebildete Yogalehrerinnen und Yogalehrer in dieser Tradition.

Mit seiner humorvollen Art und seinem großartigen Wissens- und Erfahrungsschatz gibt Sukadev auch tiefgreifende und umfassende Zusammenhänge verständlich weiter.

Viele Yoga-Interessierte Menschen konnten durch die Inspiration von Sukadev, dank seiner freundlichen, aufgeschlossenen und gelassenen geistigen Haltung, wichtige Erfahrungen auf ihrem persönlichen Yoga-Weg machen. 

Keine Kommentare

Mai 27 2015

Meditieren beim Laufen Video

Meditieren beim Laufen? Erfahre einiges zu dieser Frage.

Keine Kommentare

Mai 27 2015

Bio-Küche bei Yoga Vidya Bad Meinberg sucht Sevaka

Ein Teil unseres Kuechenteams - Yoga Vidya Bad MeinbergDie vollwertig-vegetarischvegane Bio-Küche bei Yoga Vidya Bad Meinberg braucht dringend Verstärkung: 

Wenn du eine Ausbildung zu Köchin/Koch gemacht hast: perfekt! Wenn du keine Ausbildung in diesem Bereich hast: auch perfekt! 

Wir suchen flexible, engagierte Sevakas, die mit viel Liebe, Kreativität und Energie in unserem Ashram für bis zu 800 Gäste leckere und bekömmliche yogische Speisen zubereiten (vegetarisch/vegan).

Neben vielen anderen Vorteilen hast du bei uns die Möglichkeit, deine persönliche und spirituelle Entwicklung erfolgreich voran zu bringen. Zur Verfügung stehen dir tägliche Yoga-Praxis, Meditation, Satsang, Teilnahme an vielen Aus- und Weiterbildungen, Mitgestaltung und Mitbestimmung von zahlreichen Aspekten in der Gemeinschaft, … 

Keine Kommentare

Mai 27 2015

Meditation – Zitat des Tages

swami shiva30Inspirierende Geschichte: Krishna und Sudama. Als Sudama zu Sri Krishna (achte Inkarnation des Gottes Vishnu) kam, war dieser im Palast. Sudama war ärmlich gekleidet und zögerte, den Palast zu betreten. Krishna war zu der Zeit bei Radha (ewige Gefährtin Krishnas) als eine Wache eintrat und sagte: „Herr, ein armer Brahmane (Mitglied des Priester- und Gelehrtenstandes) mit zerlumpter Kleidung und dem Namen Sudama ist gekommen und behauptet eure Ehren sei sein liebster Freund, und…“ Sri Krishna ließ die Wache gar nicht erst ausreden. Das Wort ‘Sudama’ genügte. Sofort winkte er die Wache beiseite, verließ seinen Platz und rannte aus dem Raum mit dem Ruf: „Ah! Sudama! Mein lieber Sudama!“ Radha konnte nicht nachvollziehen, warum Krishna so plötzlich den Raum verlassen hatte und war verletzt.

Keine Kommentare

Ältere Einträge »