78 Der fünffache Sinn des Lebens – als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wenn du einen Sinn im Leben siehst, kannst du mit allem, was dir geschieht, geschickt umgehen. In diesem Podcast spricht Sukadev über den 5-fachen Sinn des Lebens, wie ihn das Yoga lehrt. Wenn du diesen fünffachen Sinn des Lebens verinnerlicht hast, kannst du mit allen Wechselfällen des Lebens umgehen. Dies ist wieder ein Mitschnitt aus dem SeminarGelassenheit entwickeln“. Hier der Vortrag in Kurzform: Der fünffache Sinn des Lebens: (1) Erfahrungen machen (2) Kräfte entfalten (3) Lernen und wachsen (4) Etwas in dieser Welt bewirken (5) Die Erleuchtung erlangen. Vom Standpunkt der Reinkarnations- und Karmalehre heißt es ja: Du musst jede wichtige menschliche Erfahrung machen, bevor du zur Erleuchtung kommst. Freue dich über jede schwierige Aufgabe und unangenehme Erfahrung: Du hast das bald hinter dir …

78. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast konzipiert, gesprochen und produziert von und mit Sukadev Bretz.

Play

***

Heute: Der fünffache Sinn des Lebens als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung. Wenn du einen Sinn im Leben siehst, kannst du mit allem, was dir geschieht, geschickt umgehen. Hier geht es jetzt um den fünffachen Sinn des Lebens, wie ihn das Yoga lehrt und wie du ihn in den Schriften findest, Raja Yoga Sutra und Bhagavad Gita. Wenn du diesen fünffachen Sinn des Lebens verinnerlicht hast, kannst du mit allen Wechselfällen des Lebens umgehen. Hier die Zusammenfassung in Kurzform: Der fünffache Sinn des Lebens ist, erstens, Erfahrungen machen, zweitens, Kräfte entfalten, drittens, lernen und wachsen, viertens, etwas in dieser Welt bewirken, fünftens, die Erleuchtung erlangen. Vom Standpunkt der Reinkarnation und Karmalehre heißt es ja, du musst jede wichtige menschliche Erfahrung machen, bevor du zur Erleuchtung kommst. Freue dich über jede schwierige Aufgabe und unangenehme Erfahrung, du hast das bald hinter dir. Und du kannst an allem wachsen und lernen, und du kannst bei jeder Schwierigkeit und bei jeder Herausforderung deine inneren Kräfte mobilisieren.

Jetzt noch mal ausführlicher. Es gibt noch eine etwas komplexere Sache als das Leben als Schule anzusehen. Man spricht von einem fünffachen Sinn im Leben. Das ist ganzheitliches Yoga, man kann sagen, Bhagavad Gita und Yoga Sutra kombiniert. Das erste ist, Erfahrungen machen. Das zweite ist, Kräfte entfalten. Das dritte ist, etwas bewirken. Und dann folgt, lernen, wachsen. Und das letzte, könnte man sagen, Erleuchtung erreichen. Wobei natürlich vieles miteinander in Bezug steht, aber die einzelnen Aufgaben, Ziele stehen im Yoga Sutra, 2. Kapitel so drin in verschiedenen Versen. Also, wir sind hier, um Erfahrungen zu machen. Und manchmal kann der Sinn von etwas sein, dass wir diese Erfahrung machen. Also, ein Kollege wird einem vorgezogen in der Beförderung, obgleich man es verdient. Man ist wütend, eifersüchtig, neidisch oder wie auch immer. Und der Sinn der Erfahrung kann sein, diese Emotion zu erfahren. Und manchmal kann man sagen, wenn es nicht möglich ist, gelassen zu bleiben, dann ist der Sinn der Situation, dass man diese Emotion erfährt. Zweiter Sinn des Lebens ist, Kräfte zu entfalten, Kräfte, Fähigkeiten usw., also da ist etwas Dynamisches dabei, weshalb ich ja auch kein Vertreter bin der ruhigen Gelassenheit, der Halbherzigkeit, des Lauwarmen. Da bin ich viel zu sehr geprägt von Hermann Hesse oder anderen, der das Mittelmaß verabscheut hat.

Obgleich, die großen Meister lehren oft den Mittelweg, sie sind ihn aber selten gegangen. Was aber nicht heißt, dass wir den nicht gehen können, es ist eine Temperamentfrage. Aber etwas Kräfte entfalten gehört dazu. Und Kräfte entfalten kann heißen, eine gute Mutter zu sein, es kann heißen, ein guter Ehemann, Ehefrau zu sein. Das sind auch Fähigkeiten. Es kann heißen, eine Emotion zu erleben, kann heißen, Verlust zu erleben, kann heißen, auf Hilfe angewiesen zu sein usw. Das sind alles wertvolle, wichtige Erfahrungen. Erfahrungen und Kräfte dabei entfalten.

In der Reinkarnationslehre, mindestens in manchen Ausprägungen, heißt es auch, bevor wir zurückkehren zu unserer wahren Natur, bevor wir die Erleuchtung erl