Autorenarchiv

Ferien an der Nordsee

Veröffentlicht am 04.09.2014, 10:30 Uhr von

Auch als Individualgast kannst du alleine oder mit Familie Urlaub im Seminarhaus Yoga Vidya Nordsee machen.

Das gesamte Ashramgelände rauchfrei und ebenso werden alle Gäste gebeten auf Alkohol und den Konsum anderer Rauschmittel zu verzichten. Wir bemühen uns respektvoll mit allen Lebewesen umzugehen und deshalb verzichten wir bei unserem Vollwertbuffet auf Fleisch und Fisch.

Du kannst Yogastunden besuchen, für Anfänger oder Fortgeschrittene, es gibt einen großen Garten und div. Ausflugsziele wie z.B. Wilhelmshaven, Jever, Langeoog sind schnell erreichbar.

Um deinen Aufenthalt noch abzurunden, gibt es mit der Kurkarte in Horumersiel freien Eintritt zum Strand. Dem Leben gleich erlebst Du hier


Dorfprojekt in Indien – Vortrag in Bad Meinberg

Veröffentlicht am 20.04.2014, 12:00 Uhr von

Die Familie Moozhiyil aus Süd-Indien ist zu Besuch bei Christoph Harrach, Karma Konsum in der Yogastadt Bad Meinberg. Christoph und seine Frau Kathrin hatten im Jahre 2003 einen wunderschönen dreimonatigen Aufenthalt in ihrem Dorfentwicklungsprojekt. Die Familie Moozhiyil hat 20 Jahre in Deutschland gelebt, erzählt wie die internationale Begegnung zu kulturellem Verständnis und menschlichem Miteinander beiträgt, besonders durch die deutsch-indische Dorfentwicklungsarbeit die sie seit 25 Jahren leisten. Das Entwicklungsprojekt bietet Menschen die Möglichkeit, durch Eigeninitiative ihre Talente zu entdecken, Selbstständigkeit zu entwickeln und dadurch ihre Lebenssituation zu verbessern. Weiterlesen …


Kleine Götter in der Ganesha Kinderwelt sind fertig

Veröffentlicht am 18.04.2014, 12:00 Uhr von

Es hatt ein wenig gedauert…. aber es ist eben viel Sorgfalt in Entwicklung der Figuren und die Bemalung der drei Kinderyogaräume in der Ganesha-Kinderwelt bei Yoga Vidya Bad Meinberg geflossen.Vor einiger Zeit begann ich die Wände mit Gottheiten
auszustatten die kindgerecht gezeichnet sind und dem Raum eine grundlegende Stimmung geben.

Deshalb ist der erste Yoga-Raum hellblau und Baby-Krishna sitzt flötespielend, versunken auf einem Lotusblatt. Dieser Raum steht für Ruhe. Weiterlesen …


8.-15.06.2014 Ayurveda Kräuterberater Ausbildung mit Nepal Lodh

Veröffentlicht am 15.04.2014, 12:00 Uhr von

Ayurveda ist ein indisches Heilverfahren, das in den letzten Jahren im Westen immer mehr Beachtung findet. Im Ayurveda gibt es eine hoch entwickelte Kräuterheilkunde. Jede Pflanze verfügt über Heilkräfte und beeinflusst die Doshas, die Grundkonstitution des Menschen.

Als Ayurveda Kräuterberater kannst du für dich, deine Familie, Freunde und Bekannte gezielt Heilpflanzen bei bestimmten Beschwerden oder bei Disharmonien bestimmen bzw. die richtigen Mischungen herstellen, Kräuterberatungskurse oder Workshops anbieten,  Einzel- oder Gruppenberatungen durchführen und eigene Kräutermischungen herzustellen. Weiterlesen …


Karma Konsum Kongress expandiert nach Bad Meinberg!

Veröffentlicht am 04.04.2014, 10:00 Uhr von

Seit sieben Jahren beleuchtet der Karma Konsum Kongress Trends des nachhaltigen Wirtschaftens. Bislang geschah dies im Mai in Frankfurt, im Mai 2014 werden erstmals Teile der Veranstaltung auch im Haus Shanti bei Yoga Vidya in Bad Meinberg stattfinden. Warum sich Veranstalter Christoph Harrach für das 17.300-Seelen-Städtchen entschied? Weiterlesen …


Yoga Vidya Allgäu sucht noch SevakaInnen

Veröffentlicht am 25.03.2014, 10:00 Uhr von

Willst Du mit dazu beitragen, dass der Yoga Vidya Allgäu Ashram ein spiritueller Kraftort für noch mehr Menschen wird? Dann schicke Deine Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff: „Bewerbung Allgaeu Ashram“ per Email an mithilfe(at)allgaeu.yoga-vidya.de. Chandra Christian Schönwetter beantwortet Dir gerne Deine Fragen. Weiterlesen …


Selbstbewusstsein und Stärke entwickeln – mit Shanmug Eckhardt

Veröffentlicht am 24.03.2014, 10:00 Uhr von

Vom 18.04. bis 21.04.2014 kommt Shanmug Eckhardt in das Yoga Vidya Seminarhaus Bad Meinberg und wird in dieser Zeit das Seminar „Selbstbewusstsein und Stärke entwickeln“ leiten.

Shanmug ist Diplompsychologe und war direkter Schüler von Swami Vishnu-devananda. 17 Jahre lang leitete er Ashrams in Kanada und auf den Bahamas. Shanmug Eckhardt praktiziert und unterrichtet Yoga seit über 30 Jahren. Aktuell ist er Direktor und Hauptausbildungsleiter im Sananda Yoga Center Madrid, praktizierender Psychotherapeut sowie Mitbegründer und Vorstandsmitglied des spanischen Yogalehrerverbandes A.I.P.Y.S. Sein tiefes Wissen über indische Philosophie und Kultur rundet Shanmugs Seminar ab und stellt die Verbindung zwischen moderner Wissenschaft und den klassischen Lehren her.

Das „Seminar Selbstbewusstsein und Stärke entwickeln“ eignet sich für alle die, die wissen wollen, wie sie ihr persönliches Potenzial, ihre Talente und Möglichkeiten in ganzer Fülle nutzen können. Es wird gezeigt, wie wir uns selbst durch äußere und innere Konditionierungen begrenzen und wie wir uns davon befreien können. In vielen praktischen Übungen werden vor allem 3 Punkte angegangen:

  1. Sich selbst annehmen
  2. Seine Stärken finden
  3. Das Leben aktiv gestalten

Weiterlesen …


Einfach Sein – Seminar mit Bhajan Noam 30.04.-04.05. an der Nordsee

Veröffentlicht am 20.03.2014, 10:00 Uhr von

Das Seminar bietet einen geschützten Rahmen, wo du dich in deiner ganzen Tiefe ohne ablenkendes Tun in einfachem Sein erfahren kannst. Das „Programm“: Es ist nichts geplant. Alles ist möglich und geschieht spontan. Lass dich auf ein spannendes Erlebnis ein.. So z.B. Mediationen, Prana-Yoga, Chakrenarbeit genauso wie vielleicht eine Inselfahrt, spazieren gehen, im Café sitzen… Lass dich auf ein spannendes Erlebnis ein, das dein Bewusstsein für vieles verändern und sich auch auf deinen Alltag positiv auswirken wird. Mit täglichen Yogastunden, Meditation, Mantrasingen.

Bhajan ist Atemtherapeut, Yogalehrer, Physiotherapeut, Heiler (DGH) und Autor, Dozent und Ausbildungsleiter an namhaften Instituten in Deutschland und


Yoga mit und für Senioren

Veröffentlicht am 18.03.2014, 12:01 Uhr von

Wie gestaltet man den Yogaunterricht speziell für Senioren mit Einfühlungsvermögen und Verständnis? Welche körperlichen, geistigen und seelischen Veränderungen des älteren Menschen gilt es dabei zu berücksichtigen? Wie können Senioren mit dem Yoga beginnen? Welche praktischen Übungen gibt es speziell für sie? Wie kann man sie dazu motivieren?

Die Senioren Yoga Übungsleiter Ausbildung bei Yoga Vidya mit Kavita Pippon richtet sich an Yogalehrer und Menschen die Senioren begleiten und betreuen. Sie beginnt am 21.03 in Bad Meinberg.

Eine Weiterbildungswochende für Yogalehrer „Yoga für Senioren“ beginnt ebenfalls auch an diesem Wochenende.

Weitere Seminare und Ausbildungen zum Theme Yoga für


Rückenhygiene – ein Seminar mit Gauri Eckhardt 18.-21.04.

Veröffentlicht am 17.03.2014, 10:00 Uhr von

Die meisten Menschen kennen das: Ziehen im unteren Rücken, Zwacken im Schulterbereich, Schmerzen im Nacken, oder sogar Ischias, Bandscheibenvorfall, Schonhaltung ect. In Ihrem Seminar „Rücken-Hygiene: Gesunderhaltung, Vorbeugung, Regeneration“ vom 18.04. bis 21.04.2014 im Yoga Vidya Seminarhaus Bad Meinberg vermittelt Gauri Agulla Castro Eckhardt, wie die klassischen Yoga-Asanas anatomisch korrekt ausgeführt und auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Außerdem wird vermittelt, wie der Rücken im Alltag trainiert und Fehlhaltungen und –belastungen vermieden werden können.

Gauri Eckhardt praktiziert und unterrichtet seit etwa 30 Jahren Yoga. Aus ihren Erfahrungen in verschiedenen Yogarichtungen und aus der Zusammenarbeit mit weltbekannten Rückenspezialisten hat Gauri Agulla einen neuen Unterrichtsstil entwickelt, der die traditionellen Yogaprinzipien mit anatomisch präzisen Korrekturen verbindet. So werden neue Gewohnheiten und Bewegungen entwickelt, die helfen Rückenprobleme zu überwinden und ihnen vorzubeugen. Ausführliche Informationen zu dem Seminar findest Du hier >>>

Weiterlesen …


Großartige Fernsicht und Labyrinth

Veröffentlicht am 14.03.2014, 10:00 Uhr von

Wandern ist eines von vielen Angeboten der Yoga Vidya-Ferienwochen. Unter den Ausflugszielen sind Orte, die sich keiner entgehen lassen sollte. Denn hier kann man besonders stark Kraft tanken. Dazu zählen die Externsteine, definitiv aber auch das mystische Silberbachtal. Und das ist heute unser Ziel. Festes Schuhwerk ist bei dem gut Drei-Stunden-Gang im spätherbstlichen Wald ein Muss.

Zunächst führt unser Weg durch ein wildromantisches Tal. Der Silberbach plätschert, umspielt von Geröll, entlang des Pfades. Wir gehen zunächst schweigend – in Vorbereitung auf ein Loslass-Ritual: „Lasst einen Stein Euch finden, drückt ihn ans Herz, vertraut ihm das Lebensbeschwerliche an und bittet um Transformation, während ihr ihn im Fluss versenkt“, ermuntert uns Satyadevi an einem Mäander. In den folgenden Minuten hört man, wie das muntere Bachplätschern vom Ploppen der zu Wasser gelassenen Lasten unterbrochen wird.

Weiterlesen …


Bewusst leben und lieben mit Yoga

Veröffentlicht am 13.03.2014, 10:00 Uhr von

Verbringe den 1. Mai bei einem Yoga Vidya-Seminar an der Nordsee:

27.04.-02.05. Bewusst leben und lieben mit Yoga mit Gabriele Hörl (Yogalehrerin und Therapeutin)

Entdecke die ursprüngliche Weisheit deines Körpers und Geistes neu. Bringe dein Leben und deine Beziehungen in Fluss. Wir gehen den Fragen nach: Was will ich wirklich? Wer kann ich wirklich sein? Vorträge, Workshops, Asanas, Meditation und Satsang.

Du kannst auch gerne als Individualgast kommen und das Wattenmeer, die frische Luft und vor allem Yoga und Meditation erleben.


Kinder Yoga Übungsleiter/in 13.-27.04.2014

Veröffentlicht am 12.03.2014, 10:00 Uhr von

Lerne, Yogakurse für Kinder in diversen Altersgruppen von 3-12 Jahren anzuleiten, so dass Kinder und Jugendliche vom Yoga profitieren.

Besonders interessant für Lehrer, Erzieherinnen, sonstige Pädagogen, Vereinstrainer, Eltern und alle, die Kinderyoga unterrichten wollen, sei es im Regelschulunterricht, im Kindergarten, in Projektgruppen, im Verein, in Yogazentren, Fitnessstudios etc.

Diese Ausbildung ist auch geeignet als Weiterbildung für Yogalehrer, die sich besonders auf Kinderyoga spezialisieren wollen.


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 6

Veröffentlicht am 10.02.2014, 10:00 Uhr von

Hanuman, auch Anjaneya genannt, verkörpert die Kraft der Hingabe. Mit vollkommener Hingabe und Demut dient er Rama und seiner Frau Sita. Hier steht Hanuman für den menschlichen Geist, der wie ein Affe ständig hin und her springt. Durch seine Hingabe und sein Dienen an Rama, also durch beständiges Praktizieren von Bhakti und Karmayoga, entfaltet er seine großen Fähigkeiten. So gelingt es ihm Sita von einem Dämon zu befreien und wieder mit Rama zu vereinen. Sita steht hier für die individuelle Seele und Rama für die Weltenseele, das höchste Bewusstsein, die durch die Beherrschung des Geistes zur Einheit kommen.


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 5

Veröffentlicht am 09.02.2014, 10:00 Uhr von

Schritt für Schritt entwickeln wir uns weiter. Das Herz öffnet sich. Nun kommen die Aspekte von Rama und Krishna mehr und mehr ins göttliche Spiel. Das Maha Mantra bringt uns Reinheit und Freude im Herzen.

Hari = Der, der voller Liebe ist und die Herzen anzieht. Hare kommt auch von Harā und ist ein Beiname von Krishnas Geliebter Radha, durch deren Anrufung die weibliche Energie Gottes, genannt Shakti, gepriesen wird. Rama bedeutet: „Der, der voller Freude ist.“ Er steht für ein reines hochethisches Leben und für Gleichmut und Freude in jeder Lebenssituation. Krishna heißt der Geheimnisvolle. Er spielt auf einer Flöte, die symbolisiert, dass auch wir leer werden müssen (von Konditionierung, Verhaltensmustern usw.), um das Schöne, das Wahre im göttlichen Spiel hören bzw. erklingen lassen zu können.

Viele verändern ihr Leben, meistens gar nicht so bewusst, wenn sie Yoga praktizieren. Sie hören auf mit schlechten Ernährungsgewohnheiten, lassen Rauchen, Alkohol und Drogen sein. Sprache, Gedanken und Handlungen entwickeln sich zum Ethischen hin. Die Fähigkeit des Gleichmutes wächst, Freude im Herzen wird größer.

Im Jaya Ganesha folgen nun einige wesentliche Moksha Mantras.

Weiterlesen …


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 4

Veröffentlicht am 08.02.2014, 10:00 Uhr von

Wenn wir auf dem spirituellen Weg voranschreiten, erkennen wir mehr und mehr die Fülle der Natur, dass wir mit allem versorgt sind, was wir wirklich brauchen. Dass das Leben an sich ein Geschenk ist, das sich selbst beschenkt.

Und dann bemerken wir, dass wir allein nicht unbedingt gut voranschreiten, haben wieder Zweifel, ob wir die richtige Richtung eingeschlagen haben. Manchmal hören wir dann eine Stimme in unserem Herzen, die uns führt. Das ist eine Ebene des Gurus. Guru ist das Prinzip des Geführtwerdens. Guru heißt wörtlich: „der die Dunkelheit vertreibt“, also der, der uns von der Dunkelheit zum Licht führt. Dunkelheit ist all das in uns, was uns die Sicht der Wahrheit trübt oder verhindert, die Hüllen oder Schleier der Unwissenheit.

Die 2. Ebene des Guru ist die ganze Welt (Jagad) und alle Erfahrungen, die wie eine Weltenschule zu unserer Weiterentwicklung beitragen. So kann eine einmalige Begegnung mit einem Menschen eine großartige Schule sein. Jede Herausforderung, alle Mitmenschen können der Guru in diesem Sinne sein.

Weiterlesen …


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 3

Veröffentlicht am 07.02.2014, 10:00 Uhr von

An zweiter Stelle kommt Subrahmanya oder Sharavanabhava. Er ist der Bruder von Ganesha und steht für die Beseitigung aller negativen Einflüsse auf der physischen (äußeren) und auch der feinstofflichen (inneren) Ebene. Er symbolisiert die in uns innewohnende innere Stärke und Kraft, weiterzumachen, auch wenn Zweifel, Mutlosigkeit oder Ohmacht kommen.

In dem Bewusstsein dieser Kraft schreiten wir auf dem spirituellen Weg voran, Schritt für Schritt, auch wenn Krisen da sind. In der Praxis hilft hier, sich an Gott, besonders in der Form von Subrahmanya, zu wenden und besonders intensiv und regelmäßig zu praktizieren.

Nun folgt Saraswati, die Göttin der Künste und der Weisheit. Es ist die in uns innewohnende Kraft, die unsere schlafenden Fähigkeiten und schlummernden Talente erweckt. Und über die Entfaltung der Fähigkeiten gelangen wir zu höherer Erkenntnis und Weisheit. Aus eigener Erfahrung und Beobachtung anderer Aspiranten weiß ich, dass durch die Yogapraxis sich unglaubliche Fähigkeiten entwickeln. Also Dinge, von denen man geglaubt hatte, dass man diese niemals beherrschen wird, sie einem nicht liegen usw. Es ist unsere eigene Kreativität, also die schöpferische Kraft, die sich entfaltet. So symbolisiert Saraswati auch die Bereitschaft, offen zu sein für Neues und immer wieder mit Neugierde und Staunen lernen zu wollen.

Weiterlesen …


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 2

Veröffentlicht am 06.02.2014, 10:00 Uhr von

Am Anfang steht immer die Anrufung Ganeshas. Ganesha finden wir in der yogischen Tradition auch auf jedem Altar, zumindest bei jedem Ritual mit Göttersymbolen. Ganesha ist der Elefantenköpfige Gott. Er steht für die Beseitigung alle Hindernisse. Da es immer irgendwelche Hindernisse gibt, denn das größte Hindernis auf unserem Weg sind wir ja selbst bzw. unser Geist oder Gemüt, brauchen wir also bei jeder Unternehmung, bei jedem neuen Schritt das Vertrauen in Gott.

Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir unfähig, diesen Körper aus eigener Kraft zu erhalten. Babys haben natürlicherweise ein vollkommenes Vertrauen, ein Urvertrauen zu ihrer Mutter. Bedenkenlos


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 1

Veröffentlicht am 05.02.2014, 10:00 Uhr von

Im Jaya Ganesha besingen wir die verschiedenen göttlichen Aspekte und Kräfte. Diese wirken in uns und im ganzen Kosmos, also im Mikrokosmos und im Makrokosmos. Sie sind die höheren Aspekte unseres Bewusstseins, personifiziert und als Götter bezeichnet. Sie sind Schwingungen, Manifestationen Brahmans, des Einen, Unveränderlichen, Ewigen.

Es gibt im Jaya Ganesha eine gewisse Abfolge der göttlichen Aspekte, die wir ähnlich auch in anderen rituellen Mantraabfolgen wiederfinden. So zum Beispiel im Arati, der Lichtzeremonie und im Gajananam, den Dhyana Shlokas.

Warum gerade diese Abfolge? Weil sie unseren spirituellen Weg symbolisiert. Schöpfung, Wachstum, Erkenntnis, Transformation – oder Entstehung und Auflösung existieren


Das Yoga Vidya Stadtzentrum Höslwang hat eröffnet!

Veröffentlicht am 04.02.2014, 12:00 Uhr von

Am 01.02.2014 eröffnete das Yoga Vidya Kooperationscenter Höslwang seine Pforten. Zur Eröffnungsfeier und Zeremonie waren die engsten Schüler und Freunde geladen. Angelika Bischoff, die Zentrumsleiterin, begrüßte alle Teilnehmer und schon vor der Eröffnungszeremonie fanden sich die Yogabegeisterten am kleinen vegetarischen Buffett zusammen und es wurden munter Neurigkeiten ausgetauscht und Fragen über das neue Center und sein Programm machten die Runde.

Um 17:00 Uhr wurden dann die Stühle gerückt und die fröhliche Gesellschaft  versammelte sich im neuen Yogaraum. Dort war die Puja, ein Verehrungsritual, schon aufgebaut. Devapriya, Sevaka aus Bad Meinberg, erwartete die Gäste. Angelika begrüßte nochmal


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »