Neue Videos

Vortrag: „Wie Yoga in den Westen gekommen ist“ mit Sukadev

Sukadev spricht im Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg über den Einfluss von Yoga auf verschiedene geistige Strömungen im Westen durch verschiedene Zeitabschnitte in der Geschichte, z.B. auf die Philosophie, moderne Naturwissenschaft und ökologische Bewegung.
Sukadev vertritt die These, dass eine transformative Kraft auf der Erde wirkt, die die ideologischen Grenzen zwischen Kulturen überwindet und sich eine spirituelle Gesinnung auf der Erde verankert.

 

 

Entspannte Yogastunde für den Rücken

Erfahre auf unseren Yogatherapie Seiten, was du noch mehr Gutes für deinen Rücken tun kannst.
Dies ist eine sanfte, entspannte 60-minütige Yogastunde. Sie ist besonders für Menschen mit Rückenbeschwerden geeignet. Verspannungen können sich lösen, sowohl körperlich durch die Bewegungen, wie auch mental durch die Entspannung.
Mehr zum Thema Rücken findest du auch in unserem Yoga Wiki unter wiki.yoga-vidya.de/Rücken

 

 

Mantrasingen: Maha Mantra mit Christian Bollmann und Oberton Chor

Christian Bollmann singt mit seinem Obertonchor das Mahamantra im Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg.
Christian Bollmanns Musik zeichnet sich durch die durch den Obertongesang hervorgerufenen entspannenden und heilenden Klänge aus.
Seminare bei Yoga Vidya zum Thema Mantras, Klang, Heilung und Stimmbildung.

 

 
Bhajan Noam: Tibetische Klangmassage Ausbildung

Informationen und Termine zur Tibetischen Klangmassage Ausbildung findest du unter: Tibetische Klangmassage.
Alle Seminare mit Bhajan Noam findest du in der Seminarübersicht unter Seminarleiter Bhajan Noam.
Viele Freude wünscht dir Yoga Vidya

 

 
Yoga Therapy Sound Therapy – The Seated Forward Bend

Yoga Therapy adapts the process of yoga to the needs of people with specific or persistent health problems not usually addressed in a group class. In this video, watch as sound therapy is used along with the seated forward bend yoga posture, to help the student. Sound therapy is just one technique used in yoga therapy. Demonstrated by Ruth, Yoga Therapist at Yoga Vidya. Camera: Nanda. Speaker: Sita.

For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org .
For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages.
For more information on Yoga Therapy at Yoga Vidya please see www.yoga-vidya.de/yogatherapie.html.

 

 

What is Karma?

In this video Leela Mata talks about karma. There are 3 kinds – prarabdha, agami, and sanchita. By working through our prarabdha karma, we can fulfill our final destiny and achieve moksha. Learn more about this important topic by watching this video. For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our english seminar pages.

 

 

Yoga Vidya Satsang vom 28. Juni 2014

Yoga Vidya Satsang vom 28. Juni 2014 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen und anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das OM Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

Jatharagni – Verdauungsfeuer – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über Jatharagni, das Verdauungsfeuer. Jatharagni ist ein wichtiges Wort im Ayurveda und im Hatha Yoga. Krishna spricht in der Bhagavad Gita vom Jatharagni und sagt, dass Gott als Jatharagni, als Verdauungsfeuer, die Nahrung verdaut. Swatmarama schreibt in der Hatha Yoga Pradipika über Jatharagni. Er erwähnt viele Asanas, Kriyas, Pranayamas und Mudras, die helfen, Jatharagni zu verbessern und so eine gute Verdauung zu gewährleisten. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Japa – Mantra Wiederholung – Sanskrit Lexikon

Japa ist die Wiederholung eines Mantras. Erfahre hier in diesem Video etwas mehr über die Bedeutung des Wortes Japa vom Sanskrit her. Japa gilt als eine der wichtigsten Yoga Praktiken. Japa hilft dem Geist, zur Ruhe zu kommen, sich mit Gott zu verbinden. Japa hilft in die Tiefe des Selbst zu gehen. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jathar – Bauch – Sanskrit Lexikon

Jathar ist ein Sanskrit Wort und heißt Bauch. Erfahre mehr über die Bedeutung von Jathar in diesem Kurzvideo. Jathar ist auch Bestandteil verschiedener Sanskritwörter wie z.B. Jatharagni. Über Jatharagni spricht z.B. auch Krishna in der Bhagavad Gita und Swatmarama in der Hatha Yoga Pradipika. Dies ist ein recht kurzer Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jayanti – Geburtstag – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über die Bedeutung von Jayanti. Jayanti ist ein Sanskrit Wort und bezeichnet den Geburtstag. Jaya selbst heißt Sieg, Triumph. Jayanti ist also der Siegestag, der Triumphtag, der Jubeltag. Es gibt viele Hindu Feiertage mit dem Namen Jayanti: Krishna Jayanti, Hanuman Jayanti, Gita Jayanti. Wenn man nur von „Jayanti“ spricht, ist da meistens Krishna Jayanti, auch Janmashtami genannt, gemeint. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Hinduismus Lexikons.

Jaya – Sieg – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über das Sanskrit Wort Jaya. In indischen Kirtans, beim Mantra-Singen, hörst du immer wieder das Wort Jaya. Oder auch in indischen Ashrams wird immer wieder Jaya gerufen, zum Teil mit großem Enthusiasmus. Hier erfährst du, was das Sanskrit Wort Jaya bedeutet. Jaya heißt Sieg, Triumph, Jubel. So drückt Jaya immer große Begeisterung aus, große Freude. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Hinduismus Lexikons

Jiva – Lebensprinzip – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über die Bedeutung von Jiva. Jiva wird mal übersetzt als Leben, als Lebensprinzip, als individuelle Seele. Was aber heißt das Sanskritwort Jiva überhaupt? Jiva ist ein wichtiges Wort in der Vedanta Philosophie, im Jnana Yoga. Es geht darum, die Identifikation als Jiva zu überwinden und sich als Paramatman zu erkennen und zu erfahren. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jivatman – Individuelles Selbst – Sanskrit Lexikon

Höre über Jivatman, das individuelle Selbst, und wie du von der Identifikation mit dem individuellen Selbst zum höchsten Selbst, zum Paramatman, kommst. Gerade im Vedanta, im Jnana Yoga, spielt das Konzept von Atman, Jivatman und Paramatman eine wichtige Rolle. Auch in der Bhagavad Gita spricht Krishna vom Jivatman. Für den großen Vedantameister Shankaracharya ist Jivatman eine Illusion beziehungsweise nur eine Spiegelung von Brahman, der höchsten Seele. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jivanmukta – lebend Befreiter – Sanskrit Lexikon

Jivanmukta ist eine der vielen Bezeichnungen für einen Heiligen, einen Meister, eines Selbstverwirklichten, einen Erleuchteten. Erfahre mehr über die Bedeutung des Sanskrit Wortes Jivanmukta. Gerade im Vedanta spielt der Begriff Jivanmukta eine große Rolle. Swami Sivananda gebraucht den Ausdruck Jivanmukta in vielen seiner Bücher. Im Buch Bliss Divine/Göttliche Erkenntnis hat er dem Jivanmukta ein ganzes Kapitel gewidmet. Jivanmukta besteht aus zwei Wörtern: Jivana heißt lebendig. Mukti heißt Befreiung. Ein Jivanmukta ist ein lebendig Befreiter. Dies ist kein langer spiritueller Vortrag, sondern nur eine Erläuterung des Sanskrit Wortes Jivanmukta.

Jivanmukti – Befreiung zu Lebzeiten – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über Jivanmukti, das Ziel des Lebens. Jivanmukti ist einer der vielen Sanskrit Ausdrücke für das Ziel allen spirituellen Strebens. Andere Worte sind Erleuchtung, Unio mystica, Selbstverwirklichung, Gottverwirklichung, Befreiung, Ewige Wahrheit, Erlösung, vollkommene Seligkeit. Was aber heißt das Sanskrit Wort Jivanmukti? Mukti heißt Befreiung. Jiva ist das Lebensprinzip. Jivana heißt lebendig, ein Lebendiger. Jivanmukti ist die Befreiung, die Erleuchtung zu Lebzeiten. Was das heißt, darüber erfährst du etwas in ein paar Worten in diesem Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons

Jnanabhyasa – Übung des Wissens – Sanskrit Lexikon

Jnanabhyasa, auch geschrieben Jnana Abhyasa, ist die Übung des Wissens, die Praxis der spirituellen Erkenntnis. Jnana Abhyasa ist die Praxis des Jnana Yoga. Ein anderer Name für Jnana Abhyasa ist auch Vichara, die spirituelle Selbstbefragung. In diesem Video erfährst du etwas mehr über die Sadhana, die spirituelle Praxis des Jnana Yoga, auch Jnanabhyasa genannt. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnana – Wissen und Weisheit – Sanskrit Lexikon

Jnana ist einer der Schlüsselbegriffe im Vedanta und im Yoga. Erfahre mehr darüber, was Jnana ist und in welchem Kontext das Sanskrit Wort Jnana verwendet wird. Jnana heißt Wissen, Erkenntnis, Weisheit. Im Vedanta ist Atma Jnana, die Erkenntnis des Selbst, und damit Brahma Jnana, die Erkenntnis des Absoluten das Mittel zu Moksha, zur Befreiung, schlechthin. Dies ist ein Kurzvortrag, also im Wesentlichen eine Wortdefinition von Jnana, mit ein paar inspirierenden Worten. Längere Erläuterungen über Jnana Yoga und Vedanta findest du auch auf wiki.yoga-vidya.de/Jnana_Yoga . Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnanadeva – Gott des Wissens – Sanskrit Lexikon

Jnanadeva, auch Jnana Deva und Jnanadev geschrieben, ist der Name einiger großer Yogameister und Vedanta Meister, Bhaktas, in Indien. Was aber heißt Jnanadeva als Sanskrit Wort? Darüber erfährst du einiges in diesem kurzen Vortrag. Jnana heißt Wissen, Weisheit, Erkenntnis. Deva heißt Engel, Gott. Deva heißt auch der Leuchtende, der Strahlende. So ist Jnanadeva Gott des Wissens, Engel der Erkenntnis sowie derjenige, durch den Wissen strahlt. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnaneshwari – Wissensgoettin und Bhagavadgitakommentar – Sanskrit Lexikon

Jnaneshwari, auch geschrieben Jnaneshvari bzw. Jnanesvari, heißt die Göttin des Wissens. Jnaneshwari ist auch der Name eines Kommentars zur Bhagavad Gita. Hier erfährst du mehr über Jnaneshwari. Jnana heißt Wissen, Ishwara heißt Gott, Herr. Ishwari heißt Göttin, Herrin. Daher ist Jnaneshwari die Göttin des Wissens. Ein großer indischer Heiliger und Yoga Meister, Acharya, hieß Jnanadeva, auch Jnanadev und Jnaneshwara genannt. Sein wichtigstes Werk war ein Kommentar zur Bhagavad Gita. Da Jnaneshwara den Kommentar geschrieben hat, wurde das Werk Jnaneshwari genannt, also das Werk von Jnaneshwara. So hat das Sanskrit Wort Jnaneshwari viele verschiedene Bedeutungen. In diesem Video erfährst du mehr darüber. Dies ist nur ein kurzes Vortragsvideo, das weniger den Inhalt des Jnaneshwaris beleuchtet, sondern mehr auf die Bedeutung des Sanskrit Wortes Jnaneshwari eingeht. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnani – ein Wissender – Sanskrit Lexikon

Was ist ein Jnani? In der Bhagavad Gita sprechen Krishna und Arjuna öfter über einen Jnani. Hier erfährst du darüber, was ein Jnani ist wiki.yoga-vidya.de/Jnani. Jnana heißt Wissen. Jnana Yoga ist der Yoga des Wissens. Ein Jnani ist jemand, der Wissen hat. Wenn im spirituellen Kontext von Jnani gesprochen wird, ist damit natürlich kein Intellektueller gemeint. Ein Jnani ist nicht ein normaler Wissenschaftler. Er ist auch kein wandelndes Lexikon. Ein Jnani ist jemand, der die höchste Erkenntnis, Atma Jnana, Brahma Jnana erreicht hat. Ein Jnani hat das Höchste erkannt, die Einheit von Atman und Brahman. Was das alles heißt, darüber erfahre in diesem kurzen Vortragsvideo. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnanayoga – Yoga des Wissens – Sanskrit Lexikon

Jnanayoga, auch geschrieben Jnana Yoga, ist der Yoga des Wissens. Yoga heißt Einheit, Harmonie, Übungsweg. Jnana heißt Wissen, Erkenntnis, höchste Erkenntnis. Jnana Yoga ist der Übungsweg, der zum höchsten Wissen führt. Jnana Yoga heißt, über Schulung des Intellekts und durch Vertiefung der existentiellen Erkenntnis zur Einheit zu kommen. Erfahre mehr über Jnana Yoga in diesem kurzen Vortragsvideo. Bitte beachte: Dies ist ein Eintrag im Sanskritlexikon. Es ist kein umfangreicher Vortrag. Diese findest du mehr im oben angegebenen Link. Hier findest du mehr die Definition des Sanskrit Wortes Jnanayoga. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jumna – Indischer Fluss – Sanskrit Lexikon

Jumna ist eine der vielen Schreibweisen des Sanskrit Wortes Yamuna. Hier erfährst du mehr über Jumna. Yamuna ist der Name eines Flusses. Jumna ist also eine der Bezeichnungen der Yamuna. Yamuna gilt auch als die Schwester von Yama, dem Totengott. Yamuna bzw. Jumna ist der Fluss, an dem Krishna gelebt hat. Vrindavan, Brindavan, Vrindavana befinden sich an den Ufern der Jumna. Die Yamuna bzw. Jumna fließt auch durch Delhi, das frühere Indraprastha. Dies ist nur ein kurzer Vortrag, der über die Wortbedeutung geht. Es ist kein umfangreicher Vortrag über Jumna. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jnanaloka – Wissensebene – Sanskrit Lexikon

Jnanaloka, auch geschrieben Jnana Loka, Janaloka und Janarloka, ist eine der sieben bzw. vierzehn Ebenen der Existenz. Was aber ist Janarloka? Was ist Jnanaloka? In welchem Kontext wird der Sanskrit Begriff Jnanaloka verwendet? Darum geht es in diesem Video. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jyeshtha – der Älteste und Beste – Sanskrit Lexikon

Was heißt Jyeshtha? Darüber erfährst du einiges in diesem Vortragsvideo. Jyeshtha ist ein Sanskrit Wort mit vielfältiger Bedeutung. Es kann heißen Bester, Ältester. Ursprünglich bezieht sich Jyeshtha tatsächlich auf das Alter. Und im alten Indien war das Älteste auch das Beste. Heute ist das ja umgekehrt: Das Neuere gilt immer als das Beste. Beides sind natürlich Sichtweisen, die relativ sind. Was meinst du? Tendierst du eher dazu, das Neuere oder das Ältere für das Bessere zu halten? Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jyoti – Licht, Glanz und Helligkeit – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über das Sanskrit Wort Jyoti. Jyoti ist ein beliebter spiritueller Name, auch Bestandteil vieler Sanskrit Wörter. Erfahre in diesem Vortragsvideo mehr über die Bedeutung von Jyoti und in welchem Kontext Jyoti verwendet wird. Jyoti heißt Licht. Jyoti heißt Glanz, Strahlen. Jyoti heißt Helligkeit. Gerade spirituelle Erfahrungen sind mit Jyoti, mit Lichterlebnissen verbunden. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Jyotsna – Hatha Yoga Pradipika Kommentar – Sanskrit Lexikon

Erfahre mehr über Jyotsna, den wichtigen Kommentar über die Hatha Yoga Pradipika. Durch die Veröffentlichung von Jyotsna machte Brahmananda im 19. Jahrhundert die Hatha Yoga Pradipika einem breiteren Publikum zugängig. Aber was bedeutet das Sanskrit Wort Jyotsna ? Darüber spricht Sukadev in diesem kurzen Vortragsvideo. Jyotsna heißt Mondlicht, Jyotsna ist eine besondere Form von Jyoti, von Licht. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

0 Kommentare zu “Neue Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.