Dr. Aruna Rajendran: Yogische Reinigungstechniken

Hatha Yoga hat das Wesentliche aus dem Ayurveda übernommen und kategorisiert sechs Reinigungsmaßnahmen – die Shatkarmas – für die innere Reinigung des Körpers. Ayurveda und Yoga sind eng miteinander verbundene Disziplinen: Beide haben das gemeinsame Ziel, Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen durch die innere Reinigung des Körpers.
Im Ayurveda kennt man die tägliche Reinigungsroutine, Dinacharya, und als tiefenwirksame Entgiftungskur die Panchakarma Kur. Diese wird auch insbesondere dann angewandt, wenn vorbeugende Maßnahmen nicht mehr helfen um die Gesundheit wieder herzustellen.
Yogische Praktiken sind sehr erfolgreich, wenn die Nadis nicht blockiert sind und daher weist das Hatha Yoga eine Reihe von Sat sodhana Karaka auf:

  1. Nauli
  2. Dhauti
  3. Vasti
  4. Neti
  5. Kapalabhati
  6. Tratak

Yogische Shatkarmas sind Therapien zur Reinigung ohne Medikamente während ayurvedische Reinigungstherapien verbunden sind mit weiteren klinischen Behandlungen wie vorbereitenden und postoperativen Maßnahmen. Darüber hinaus sind im Ayurveda wie im Yoga die Nadismasthana, die Kanäle, von Bedeutung, weil sie der Sitz für den Nährstofffluß, die Ausscheidungsprozesse, die Aufnahme von Arzneimitteln wie auch der Sitz der Energie und der Impulse sind. Wenn diese Kanäle blockiert sind, kommt es zu einer Energie- und Impulsblockade. So betrachtet ist Samsodhana Karma – Bio Reinigung – Panchakarma – ein Teil der ayurvedischen Therapie. Shri Yogendra befürwortet weitere Reinigungsmaßnahmen für andere Teile des Körpers:

Danta Dauthi                          für die Zähne und MundhöhlenSa
Jihva Dauthi                           um die Zunge und Ohren zu reinigen
Karna Dauthi                          um die Zunge und Ohren zu reinigen

Im Ayurveda sind diese reinigenden Maßnahmen in der täglichen Anwendung aufgeführt. Dinacharya Dhauti wird nach den Prinzipien von Yamana Karma praktiziert. Es vereint alle Vorteile des klassischen Panchakarma in sich. Dhauti reinigt und kräftigt den gesamten Magen-Darm Bereich und wirkt ausgezeichnet gegen einen Überschuss an Rajas und Tamas. Es entfernt auch die Giftstoffe im Blut und in anderen Geweben. Yogisches Basti Karma ist Pavana Basti und Jala Basti, beide Methoden reinigen den Darm. Neben anderen positiven Wirkungen stößt Yoga Bashti den Stuhl, die Stoffwechsel-schlacken, Würmer und andere Giftstoffe aus. Ayurvedisches Panchakarma Basti wirkt über das Erbrechen unter Zuhilfenahme heilkräftigen Suds oder medizinisch wirksamen Öls, der oder das entweder über den After oder andere Körperöffnungen wie die Vagina oder die Harnröhre verabreicht wird, um die Giftstoffe herauszubringen oder um eine Krankheit zu behandeln.

Im Ergebnis können wir sagen: Ayurvedisches Panchakarma und yogische Reinigungsmaßnahmen einschließlich Shankaprakshalana – auch als Varisar Dhauti bezeichnet – sind ebenso Teil des Kaya Kalpa. Kaya Kalpa ist eine ayurvedische Technik, die angewandt wird zur körperlichen Reinigung und Transformation. Kaya bedeutet Körper und Kalpa bedeutet Transformation.

Ayurvedisches Panchakarma und yogische Reinigungstherapien einschließlich des Shankaprakshalana beseitigen die Giftstoffe auf körperlicher und geistiger Ebene. Sie führen zu einem ausgeglichenen Zustand des Körpers und des Geistes und der Seele. Dieser Zustand ist im Ayurveda als „Gesundheit“ beschrieben.

Weitere Erklärungen zur Panchakarma Kur findest du im vorangegangenen Artikel von Dr. Aruna Rajendran.

Hier kommst du zu unserer Ayurveda Oase. Du kannst dich in Konsultationen indivuduell auf Grundlage des Ayurveda beraten lassen und Anwendungen wie Massagen buchen.

Hier kannst du eine Panchakarma Kur bei Leela Mata buchen oder in einem Seminar die yogischen Reinigungstechniken Shank Prakshalana und weitere Kriyas lernen:

Panchakarmakur mit Leela Mata vom 18.-27.11.14 bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Shank Prakshalana und Kriyas vom 12.-14.9.14 bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

1 Kommentar zu “Dr. Aruna Rajendran: Yogische Reinigungstechniken

  1. Peter Berger

    Ich frage mich, wo für alle diese angeblichen Reinigungseffekte die wissenschaftlichen Beweise bleiben?
    Dass Yoga sogar oft schadet, habe ich mittlerweile gelernt, als selbst Betroffener war ich dankbar, dass auch noch einmal gut begründet nachlesen zu können:

    http://www.amazon.de/Die-Yoga-L%C3%BCge-Gesundheit-verrenken-m%C3%BCssen-ebook/dp/B00JXO514O/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1405602855&sr=8-1&keywords=yoga+l%C3%BCge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.