Jnana Yoga Highlights

Vedanta-Seminar mit James Swartz im März bei Yoga Vidya Bad Meinberg „Self Inquiry – The big picture“

Veröffentlicht am 20.01.2018, 08:00 Uhr von

Von Dr. Vedamurti Schönert 

Während in den meisten spirituellen Traditionen eine erfahrungsbasierte Auffassung von Erleuchtung vorherrscht, geht die traditionelle Vedanta Lehre darüber hinaus. Sie legt eine wissensbasierte Auffassung von moksha zugrunde. Es ist also nicht hinreichend spirituelle Erfahrungen zu machen. Vielmehr ist es wichtig, dass eine Person versteht: aham brahma asmi. Ich bin Gewahrsein. Die Vermittlung von umfassendem und korrektem Wissen über Gewahrsein (brahman), die Welt der Schöpfung (isvara) und die Person (jiva) spielt daher im Vedanta eine besondere Rolle. Weiterlesen …


Die wichtigsten klassischen indischen Schriften

Veröffentlicht am 17.01.2018, 08:59 Uhr von

Wer sich eingehend mit Yoga beschäftigt, kommt früher oder später mit diversen klassischen Schriften in Berührung. So hört oder liest man bspw. von der Bhagavad Gita, den Veden, dem Yoga Sutra oder den Upanishaden.

Es wäre verwunderlich, wenn man zu Beginn nicht verwirrt ist, angesichts der Vielzahl an Schriften und all deren befremdlicher Namen. Sorge dich deswegen also nicht weiter. Mit diesem Artikel wollen wir dir einen kleinen Überblick über die zahlreichen Grundlagentexte geben, jedoch ohne zu behaupten, dass sich danach mehr Klarheit einstellt 😉

Veden, auch Shrutis (Offenbarungen) genannt

Rig Veda, Sama Veda, Yajur Veda, Atharva Veda

Jeder Veda


Die Sechs Yoga Wege – YVS002

Veröffentlicht am 27.10.2017, 15:00 Uhr von

Play
Sukadev spricht über die Sechs Yoga Wege beziehungsweise die 6 Aspekte des ganzheitlichen Yoga. Dies ist der zweite Vortrag der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung“ .
Lerne durch diesen Vortrag, wie Jnana Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Karma Yoga, Kundalini Yoga und Hatha Yoga sich auf wunderbare Weise ergänzen. Und erfahre, wie diese sechs Yoga Arten dir zu Harmonie, neue Energie und spirituelle Erfahrung verhelfen können.

Weiterlesen …


20B Aham Brahmasmi Meditation – Praktische Vedanta Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 24.08.2017, 19:00 Uhr von

Play
Aham Brahmasmi – Ich bin Brahman, darum geht es in dieser Meditation. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Du kannst dich also gleich für die Meditation hinsetzen. Sukadev rezitiert drei Mal OM. Er rezitiert danach die 4 Mahavakyas. Danach führt er dich in verschiedenen Schritten dazu, Aham Brahmasmi zu erfahren.
Weiterlesen …


20A Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs 20. Lektion und Abschlussvortrag

Veröffentlicht am 21.08.2017, 19:00 Uhr von

20A Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs 20. Lektion und Abschlussvortrag: Zusammenfassung, Ahama Brahmasmi Meditation, Vedanta Praxis im Alltag

Play
Zusammenfassung der wichtigen Vedanta Lehren, der Jnana Yoga Praxis. Dies ist die letzte Lektion, das letzte Kursaudio, des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Sukadev spricht über
– 3 Sätze des Shankara
– 4 Mahavakyas
– 4 Vivekas: Weiterlesen …


19D Vedanta Praxis im Alltag: In der Tiefe meines Wesens

Veröffentlicht am 17.08.2017, 19:20 Uhr von
Play

Vedanta ist sehr praktisch: Aus der tiefen Erkenntnis deiner wahren Natur kannst du im Alltag Freude, Energie und Klarheit schöpfen. Sukadev erläutert dir hier ein machtvolles Tool, ein hochwirksames Werkzeug, wie du im Alltag jederzeit zu Freude, Gelassenheit und Klarheit kommen kannst. Und er zeigt dir, wie du aus der Tiefe deines Wesens auch immer wieder neue Kraft, neue Energie, neue Positivität schöpfen kannst. Die Grundlage ist das Vakya: Satchidananda Swarupoham. Dazu gibt Sukadev seine wunderschöne Übersetzung: „In der Tiefe meines Wesens


19B-19D – Lektion 19 Vedanta Meditation und Jnana Yoga – Meditationsanleitungen

Veröffentlicht am 17.08.2017, 19:00 Uhr von

19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung mit Erläuterungen

Play
Eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.
Sukadev erläutert dir diese Variation der Satchidananda Swarupoham Meditation und leitet dich dann in die Meditation. Weiterlesen …


19C Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 16.08.2017, 19:10 Uhr von
Play

Erfahre dich selbst als Satchidananda. Die Bewusstheit deiner wahren Natur kann auch gelingen, ohne die Erleuchtung zu erlangen. Das gelingt mit dieser Meditation über: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein-Wissen-Glückseligkeit. Satchidananda Swarupoham. Was auch immer sonst erfahrbar ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in jedem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit„. Dies ist eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen


19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 15.08.2017, 19:00 Uhr von
Play

19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung mit Erläuterungen

Eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Sukadev erläutert dir diese Variation der Satchidananda Swarupoham Meditation und leitet dich


18B Panchikarana Meditation – Vedanta Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 10.08.2017, 19:00 Uhr von

Play
Sukadev leitet dich an zur Panchikarana Meditation, zur humorvollen Beobachtung der 5 Aspekte menschlicher Erfahrung. Panchikarana bedeutet „Einteilung in fünf“, auch übersetzt als Quintuplikation. Die Vedanta Methode der Quintuplikation, Panchikarana, kann dazu helfen, sich vom Begrenzten zu lösen. Indem man alle Aspekte menschlicher Erfahrung in fünf einteilt, wird die Welterfahrung weniger kompliziert, weniger involviert. Dies kannst du in der Meditation spielerisch machen – und so zu einem Zustand von Vairagya (Verhaftungslosigkeit) und Sakshi Bhava (Zeugenbewusstsein) gelangen. Panchikarana Meditation hilft auch zu Viveka (Unterscheidungskraft) und Shama, geistige Ruhe. Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 04.08.2017, 17:00 Uhr von

Indische Schriften, Yoga Schriften – YVS 110

Welche Heiligen Schriften gibt es im Hinduismus? Welche Schriften sind für Yoga relevant?

Sukadev spricht über die vier klassischen bzw. orthodoxen indischen Schriften: Weiterlesen …


16B Prajnanam Brahma Meditation – praktische Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 27.07.2017, 19:00 Uhr von

Play
Meditation über Prajnanam Brahma, die Meditation über „Bewusstsein ist Brahman„. Du bist Bewusstsein. Sukadev wiederholt drei Mal Om und leitet dich dann zu dieser Meditation über das Reine Bewusstsein.

Diese Meditation über das Mahavakya Prajnanam Brahma ist das Praxis-Audio der 16. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Prajnanam Brahma Mahavakya Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang.  Weiterlesen …


16A Adhyaropa – Lektion 16 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs

Veröffentlicht am 24.07.2017, 19:00 Uhr von

16A Adhyaropa – Projektion der Welt auf Brahman Meditation – Prajnanam Brahma Mahavakya Meditation – Lektion 16 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs

Play
Sukadev spricht über Adhyaropa, das Konzept der Projektion der Welt aus Brahman. Er greift dazu auf die uralte Analogie von Schlange und Seil zurück. Mit dieser Analogie kann man erkennen, dass die Welt wie wir sie sehen nicht existiert. Wir projizieren die Vorstellung von einer Welt auf Brahman. Wenn man versteht, dass die Welt, wie wir sie wahrnehmen, nicht existiert, können wir mit mehr Gelassenheit und Humor in dieser Welt sein. Weitere Analogien, die Sukadev erläutert, sind Mann und Pfosten sowie Löwe und Stein. Weiterlesen …


15B Meditation über die vier Mahavakyas – Tat Twam Asi

Veröffentlicht am 20.07.2017, 19:00 Uhr von

Play
Tat Twam Asi – das bist du. Aham Brahmasmi – Ich bin Brahman. Prajnanam Brahma – Bewusstsein ist Brahman. Ayam Atma Brahma – dieses Selbst ist Brahman. Das sind die vier Mahavakyas. Sukadev leitet dich an zu einer Meditation über die 4 Mahavakyas. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Am besten setzt du dich schon mal hin für die Meditation, bevor du mit diesem Meditationsaudio beginnst. Weiterlesen …


14B Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya – praktische Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 13.07.2017, 19:00 Uhr von

Play
Lass dich anleiten zur Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya: Brahma Satya, Jagan Mithya, Jivo Brahmaiva Napara: Brahman allein ist wirklich, die Welt ist unwirklich, das Selbst ist nichts anderes als Brahman. Dies ist kein Vortrag sondern eine praktische Meditationsanleitung. Am besten setzt du dich schon hin für die Meditation, bevor du mit diesem Meditations-Podcast beginnst. Weiterlesen …


13C Was ist wirklich? Vichara Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 06.07.2017, 19:20 Uhr von
Play

Meditiere über die Frage: Was ist wirklich? Löse dich von allem Unwirklichen. Sat Asat Vichara Meditation: Die Meditation der Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen. Sukadev beginnt gleich mit Om – sodass du sofort mit Meditation beginnen kannst. Die Vichara Meditation über die Frage „Was ist wirklich“ ist eine machtvolle Meditation, um dich zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Dies ist eine der entscheidenden Meditation im Vedanta System. Shankaracharya, der große Vedanta Meister, sagte: Brahman ist wirklich. Die Welt ist Schein. Das Selbst


13B-13C – Was ist wirklich? Vichara Meditationsanleitung mit und ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 06.07.2017, 19:00 Uhr von

13B Was ist wirklich? Vichara Meditation mit Erläuterungen

Play
Die Vichara Meditation über die Frage „Was ist wirklich“ ist eine machtvolle Meditation, um dich zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Dies ist eine der entscheidenden Meditation im Vedanta System. Shankaracharya, der große Vedanta Meister, sagte: Brahman ist wirklich. Die Welt ist Schein. Das Selbst ist nichts als Brahman allein. Sukadev erläutert dir kurz die Ausführungen von Shankaracharya und leitet dich dann an zur praktischen Vichara Meditation. Weiterlesen …


13A Wirklichkeit und Illusion – Lektion 13 Vedanta Meditation und Jnana Yoga

Veröffentlicht am 03.07.2017, 19:00 Uhr von

13A Wirklichkeit und Illusion – Sat-Asat Viveka; Satya-Mithya Viveka; Vichara Meditation: Was ist wirklich? Lektion 13 Vedanta Meditation und Jnana Yoga

Play
Sat Asat Viveka: Was ist wirklich? Was ist nicht wirklich. Die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen. Sukadev zeigt dir in mehreren Schritten, dass die Alltagserfahrung eine Illusion ist. Der große Meister Shankara hat in umfangreichen Werken gezeigt: Die Welt wie wir sie wahrnehmen, ist unwirklich, ist eine Traumwelt, eine Illusion. Sukadev zeigt, warum es so ist, dass diese Welt unwirklich ist – und er zeigt dir, wie du deine Wahre Natur verwirklichen kannst. Die Erkenntnis, dass die wahrgenommene Welt eine Projektion des Geistes ist, kann dir Gelassenheit, Humor und Gleichmut geben. Weiterlesen …


12C Meditation über Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 29.06.2017, 19:20 Uhr von
Play

Satchidananda Swarupoham – darum geht es in dieser Meditation: Meine wahre Natur ist SeinWissenGlückseligkeit. Sat heißt unendliches Sein, ewig und unbegrenzt. Chid heißt Bewusstsein, reines Bewusstsein, Wissen. Ananda bedeutet Freude, Wonne, Glückseligkeit. Swarupa bedeutet wahre Natur. Sukadev wiederholt das Om mehrmals, dann das Mantra Satchidananda Swarupoham. Danach leitet er dich in die Stille der Meditation. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine der besonders wichtigen Meditationen im Vedanta. Sie ist eine besonders beliebte Meditationstechnik in den Yoga Vidya


12B-12C – Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitungen mit u. ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 29.06.2017, 19:00 Uhr von

12B Meditation über Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung mit Erläuterung

Play
Erfahre in tiefer Meditation, wer du wirklich bist. Satchidananda Swarupoham – meine wahre Natur ist SeinWissenGlückseligkeit. Sukadev erläutert dir, wie diese Meditation aufgebaut ist und führt dich dann in die Meditation ein. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine der wichtigen Meditationen im Vedanta. Sie ist eine besonders beliebte Meditationstechnik in den Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildungen und Jnana Yoga Seminaren. Weiterlesen …


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »