Der Heilige Geist – Stimme Gottes und Grund allen Seins

Heiliger Geist - Taube, Frieden

Zu Pfingsten gedenken viele Christen dem Kommen des Heiligen Geistes, der in der Apostelgeschichte des Neuen Testaments auf die Apostel und Jünger von Jesus herabkam. Doch was genau ist der Heilige Geist? Ein Versuch, den Geist Gottes zu fassen.

Der Heilige Geist, der das zentrale Thema zu Pfingsten ist, ist nicht an eine bestimmte Religion gebunden. Wir alle tragen den Heiligen Geist in uns und können zu Pfingsten sein Dasein feiern. Der Heilige Geist kann auf viele verschiedene Weisen gedeutet werden:

  • die Gnade Gottes
  • die kosmische Energie, Shakti
  • mütterlicher Teil der Trinität, neben Vater und Sohn

Der Heilige Geist ist einerseits selbst Gott, der in unseren Herzen wohnt und kann anderseits auch als Vermittler oder Verbindung zwischen dem Göttlichen und den Lebewesen gesehen werden, denn er kommuniziert mit uns, zeigt uns den richtigen Weg und beschenkt uns viel öfter als wir denken.

Heiliger Geist - Licht, Hände

Die Stimme des Heiligen Geistes befiehlt nicht, weil sie der Arroganz nicht fähig ist.
Sie fordert nicht, weil sie keine Kontrolle sucht.
Sie überwältigt nicht, weil sie nicht angreift.
Sie erinnert nur.
Sie ist unwiderstehlich nur um dessentwillen, woran sie dich erinnert.
Sie ruft dir den anderen Weg in Erinnerung und bleibt sogar inmitten des Aufruhrs ruhig, den du womöglich stiftest.

Ein Kurs in Wundern

Was ist der Heilige Geist?

In der christlichen Theologie ist der Heilige Geist Teil der Dreieinigkeit Gottes und wird häufig als Taube symbolisiert, manchmal auch als Wasser oder Feuer. Er war schon vor der Schöpfung da, er verbindet uns alle und erfüllt alles Leben.

Im Alten Testament wird für den Heiligen Geist das hebräische Wort ruach verwendet, was wörtlich so viel wie “Heiliger Atem” heißt. Auch das im Neuen Testament zu findende griechische Wort pneuma bedeutet übersetzt “Hauch” oder “Atem”.

Die Stoiker entwickelten diesen Begriff des pneuma aber weiter und verwendeten ihn, um damit alle Funktionen jedes lebenden Organismus zu erklären. Durch dieses pneuma entsteht eine Verbindung aller Dinge miteinander und somit auch die Fähigkeit zur Kommunikation. Alles ist also miteinander verbunden und jeder Organismus eigentlich nur ein Teil eines großen Ganzen – des Reichs Gottes.

Denn sehet, das Reich Gottes ist mitten unter euch.

Lukas 17,21

Auch das chinesische Qi kann mit “Hauch” übersetzt werden und in der daoistischen Philosophie geht man davon aus, dass der ganze Kosmos aus Qi besteht. Diese Energie ist die Grundlage für die traditionelle chinesische Medizin – als eine fließende Lebenskraft, die alles durchdringt und begleitet.

Der göttliche Funken

Diese Bezeichnung entspricht auch der Beschreibung der Bibel, in der oft gesagt wird, dass der Heilige Geist immer mit den Menschen ist (wie der Atem). Der Atem ermöglicht dem Menschen erst das Leben, er sorgt für einen Austausch, nimmt das Alte, Verbrauchte weg, versorgt ihn mit frischer Luft und hält ihn somit am Leben. Das Gleiche könnte man wohl auch über den Heiligen Geist sagen.

Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt?

1. Korinther 6,19
Taufe Jesu

Zur Taufe von Jesus kam der Heilige Geist auf ihn herab – er hat ihn verwirklicht. Als er die Welt dann wieder verlassen hat, blieb der Heilige Geist bestehen und diente den Jüngern als Beistand. Für sie wurde er der Lehrer an Jesu’ Stelle. Es ist der Geist der Wahrheit, der universellen Lehre.

Auch aus dem Yoga kennen wir ähnliche Begriffe. So sprechen wir zum Beispiel von Prana, dem Lebenshauch in allen Dingen, und der Kundalini-Energie, die den Menschen verwirklicht.

Auch können wir den Heiligen Geist als unser höchstes Selbst sehen, als Atman.

Der Heilige Geist: Eine kollektive Verbindung

Der Heilige Geist ist weniger etwas Individuelles wie die verkörperte, individuelle Seele Jiva, die durch Identifikation entsteht. Er ist eher kollektiv, denn er ist in jedem von uns (gleich). Es gibt nicht deinen und meinen Heiligen Geist, sondern es gibt nur den einen Heiligen Geist, der überall ist – in dir und mir und in allem. Er ist also wie ein verbindendes Element in und zwischen allen Wesen.

Der HEILIGE GEIST ist dein FÜHRER beim Entscheiden. Er ist der Teil deines Geistes, der immer für die richtige Entscheidung spricht, weil ER für GOTT spricht. Er ist das, was dir an Kommunikation mit GOTT übrigbleibt, die du zwar unterbrechen, aber nicht zerstören kannst.

Der HEILIGE GEIST ist der Weg, auf dem der WILLE GOTTES auf Erden wie im HIMMEL geschieht. Sowohl der HIMMEL als auch die Erde sind in dir, denn der Ruf beider ist in deinem Geist. Die STIMME FÜR GOTT kommt von deinen eigenen Altären zu IHM. Diese Altäre sind keine Dinge, sie sind Arten der Hingabe.

(…) Der HEILIGE GEIST ist der Geist der Freude. ER (…) Der HEILIGE GEIST ist in einem ganz buchstäblichen Sinn in dir. SEIN ist die STIMME, DIE dich dorthin zurückruft, wo du vorher warst und wieder sein wirst. Es ist sogar in dieser Welt möglich, nur diese STIMME und keine andere zu hören.

Ein Kurs in Wundern
Heiliger Geist - Taube, Frieden

Wie kannst du den Heiligen Geist in dir wahrnehmen?

Der Heilige Geist ist deine innere Stimme, dein Bauchgefühl, deine Intuition. Ohne, dass du es dir erklären kannst, weißt du manche Dinge einfach, obwohl du sie eigentlich nicht wissen kannst oder du hast Vorahnungen.

Du bemerkst manchmal sogar Körperreaktionen, die dir zeigen, dass irgendetwas nicht stimmt oder du etwas lieber lassen solltest. Oder du fühlst dich zu etwas hingezogen, spürst so etwas wie eine innere oder körperliche Zustimmung.

Auch kann sich der Heilige Geist als eine innere moralische Instanz zeigen: Ohne dass einem Menschen unbedingt viel darüber erzählt werden müsste, was (un-)moralisches Verhalten wäre, so weiß er es doch tief in seinem Inneren von ganz allein. Seine innere Stimme und sein Gewissen können ihn leiten.


Der Heilige Geist ist also sehr viel mehr als ein “Hauch”. Er ist der, der dir erst das Leben einhaucht, der dir das Leben in jedem Moment von Neuem schenkt und dir hilft, es nicht nur zu erhalten sondern auch möglichst erfüllt und liebevoll zu gestalten. Pfingsten (und jeder andere Tag) ist eine gute Gelegenheit, dankbar für dieses einzigartige Geschenk zu sein.

Der Heilige Geist ist sowohl deine Anbindung an das Göttliche als auch das Göttliche selbst, das in dir wohnt und sich durch dich ausdrücken möchte. Er ist auch deine wahre Natur; das, was dich mit allem um dich herum verbindet und was du mit jedem Lebewesen, das dir begegnet gemeinsam hast:

Liebe und Frieden.

Seminare

Yoga ist überkonfessionell. Erfahre bei Yoga Vidya Kombinationen von Elementen aus dem Yoga und dem Christentum. Wir ziehen Parallelen und helfen dir, einen tieferen praktischen Zugang sowohl zum Yoga, zu deiner Spiritualität wie auch zu Jesus und seinen Lehren zu bekommen:

Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta, dem Ende des Wissens. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten. Ein sehr machtvolles Jnana Yoga Seminar, um zu deinem wahren Selbst und zu sehr tiefen Erkenntnissen zu kommen.

4 Kommentare zu “Der Heilige Geist – Stimme Gottes und Grund allen Seins

  1. Vielen Dank
    Wunderschöner Artikel über Pfingsten!

  2. Christine Durdevic

    Vor zwei Tagen wurde ich operiert. Heute morgen habe ich als erstes Euren Text gelesen. Er hat mir viel gegeben. Ich finde es so wunderbar, dass Ihr diese Weite habt, wo alles sein darf, wo nichts ausgegrenzt wird und der Bogen über alle Religionen gespannt wird und man erkennt, dass alles eins ist. Danke. Christine

    • Valentin

      Liebe Christine,

      das freut uns. Wir wünschen dir eine gute Genesung von deiner Operation. 🙂

      Om Shanti
      Valentin

  3. Nicole Richter Richter

    Vielen Dank für eure immer wieder inspirierenden Worte. Ich nehme immer etwas mit aus den Newsletters. Besonders schön finde ich, dass es auch mal das kleine Glück sein darf. Es ist leichter zu erreichen und macht jeden Tag zu etwas Besonderem. Dann geht auch immer wieder ein bisschen große Anstrengung.
    Danke danke für euer Mut machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.