Neue Videos

Yoga Vidya Satsang – Abend vor dem 4. Advent 2014

Yoga Vidya Satsang vom 20. Dezember 2014 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen bzw. anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das Om Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

BS17 Singen von Kirtan und Lobpreis Gottes – Bhakti Sutra 17

Durch Singen von Mantras, durch Kirtan, Rezitation von Mantras, Singen religiöser Lieder wird das Herz geöffnet, kann man Gott spüren. Das war schon eine Erkenntnis von Garga, einem der alten Bhaktas in grauer Vorzeit. Dies ist ein Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist ein Kommentar zum 17. Vers des Bhakti Sutra von Narada. Der volle Vers heißt: Der Weise Garga erklärt Bhakti als Hingabe an den Lobpreis Gottes. Den vollständigen Text des Bhakti Sutra findest du auf yoga-vidya.de/yoga-buch/yoga-schriften/naradas-bhakti-sutras.htmlSeminare zum Thema Bhakti Yoga. Das Bhakti Sutra von Narada in deutscher Übersetzung kannst du käuflich erwerben auf yoga-vidya.de/shop/product_info.php?info=p598_Bhakti-Sutras-von-Narada.html. Diese Bhakti Sutra Vorträge als Podcast abonnieren.

 

 

BS 18 Meide das, was dem spirituellen Weg nicht gut tut – Bhakti Sutra 18

Um auf dem spirituellen Weg voranzukommen, gilt es das zu meiden, was dem spirituellen Fortschritt nicht zuträglich ist. So sagt es der Weise Shandilya. Sukadev erläutert hier den 18. Vers des Bhakti Sutra von Narada. Dieser Vers geht wie folgt: Der Weise Shandilya erklärt Bhakti als Hingabe an den Lobpreis Gottes. Was das genau heißt, darüber spricht Sukadev in diesem Kurzvortrag. Seminare zum Thema Bhakti Yoga – Das Bhakti Sutra von Narada in deutscher Übersetzung kannst du käuflich erwerben auf yoga-vidya.de/shop/product_info.php?info=p598_Bhakti-Sutras-von-Narada.html. Diese Bhakti Sutra Vorträge als Podcast abonnieren auf blog.yoga-vidya.de/tag/bhakti-sutras/. Das Bhakti Sutra von Narada ist einer der Grundlagentexte zum Bhakti Yoga. Die anderen sind Bhagavad Gita und Bhagavatam.

 

 

BS19 Gib alles Gott hin – Bhakti Sutra 19

Was ist echtes Bhakti, echte Gottesliebe? Darum geht es im 19. Vers des Bhakti Sutra von Narada, welches wie folgt lautet: Narada jedoch gibt folgende Merkmale von Bhakti an: Wenn alle Gedanken, alle Worte und alle Handlungen dem Herrn hingegeben werden, und wenn man sich bereits durch geringfügiges Vergessen von Gott äußerst unglücklich fühlt, dann hat die Liebe begonnen. Gib also alle Gedanken, Worte und Handlungen Gott hin. Was das genau heißt, und warum Unglücksgefühl auch hilfreich sein kann, darum geht es in diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz von Yoga Vidya. In dieser Reihe kommentiert Sukadev alle Verse des Bhakti Sutra. Das vollständige Bhakti Sutra findest du auf yoga-vidya.de/yoga-buch/yoga-schriften/naradas-bhakti-sutras.htmlSeminare zum Thema Bhakti Yoga – Das Bhakti Sutra von Narada in deutscher Übersetzung kannst du käuflich erwerben auf yoga-vidya.de/shop/product_info.php?info=p598_Bhakti-Sutras-von-Narada.html. Diese Bhakti Sutra Vorträge als Podcast abonnieren auf blog.yoga-vidya.de/tag/bhakti-sutras/. Das Bhakti Sutra gehört zu den großen Sutras, den großen Leitfaden des Yoga. Die anderen besonders wichtigen Sutras sind Yoga Sutra von Patanjali und Brahma Sutra von Vyasa.

 

 

Advanced Beginner Basic Class – Focus on the Back – 24 minutes

This advanced beginner level short yoga class focuses on postures that are good for your back. Class includes 3 rounds of sun salutations, bridge, fish, seated forward bend, inclined plane, cobra, locust, bow, spinal twist, triangle, final relaxation. Demonstrated by Katja. Camera: Ravidas. Speaker: Sita.
For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org.
For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages.

 

 

Mantra-Adventskalender bei Yoga Vidya, Nr. 20: He Ma Durga

Yoga Vidya präsentiert Euch das 20. Türchen am Mantra-Adventskalender: „He Ma Durga“, gesungen von Sundaram!
Oh Mutter Durga.
Durga heißt wörtlich „uneinnehmbar“. Durga ist auch der als Göttin verehrte Ursprung des Universums, die Verkörperung von allem Gewordenem und die Vernichterin von Dämonen (unseren niederen Tugenden).
Spüre heute auf diese Weise Durgas Hilfe auf Deinem spirituellen Weg. Wenn du möchtest, teile dieses Video mit anderen Menschen, die auf dem spirituellen Weg sind, oder solchen Menschen, die dabei sind ihn zu finden. Wir freuen uns auch darüber, wenn Du dieses Video kommentierst.
Weitere Infos:
► Zur Webseite von Sundaram: www.sundaram.de
► Durga im Yoga-Wiki: wiki.yoga-vidya.de/Durga
► Kirtan bei Yoga Vidya: yoga-vidya.de/Yoga–Buch/Kirtan/Kirtan.htm
► Infos zum Yoga Vidya Kirtanheft
► Alle Videos des Mantra-Adventskalenders.

 

 

Mantra-Adventskalender bei Yoga Vidya, Nr. 21: So Ham

Yoga Vidya präsentiert Euch das 21. Türchen am Mantra-Adventskalender: „So Ham“, gesungen von Katyayani!
„So ‘ham“ ist Sanskrit und bedeutet frei übersetzt: Ich bin das. So gibt es auch „Satchidananda“ – Sein, Wissen und Glückseligkeit. In tiefer Meditation ist die Erkenntnis des wahren Selbst möglich und das Ziel menschlicher Sehnsucht erreicht. Der vierte Advent ist eine gute Möglichkeit, sich mit der Frage „Wer bin ich?“ auseinander zu setzen und so ist Yoga ein guter Weg, um das herauszufinden.
Zum vierten Advent wünschen wir Dir heute ganz besonders „Satchidananda“ und laden Dich ein, dieses Video zu kommentieren und es mit anderen Menschen zu teilen. Hari Om.
Weitere Infos:
Kommentar von Sukadev zu „So ‘ham“
► Satchidananda im Yoga-Wiki: wiki.yoga-vidya.de/Sachchidananda
► Alle Videos des Mantra-Adventskalenders.

 

 

Mantra-Adventskalender bei Yoga Vidya, Nr. 22: Lokah Samastah

Yoga Vidya präsentiert Euch das 22. Türchen am Mantra-Adventskalender: „Lokah Samastah“, gesungen von der Yoga Vidya Ashram Band „Akashari“!
Lokah Samastah Sukinoh Bhavantu. Mögen alle Wesen auf allen Ebenen Glück und Harmonie erfahren.
Wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass auch Du diese Harmonie und dieses Glück auf allen Ebenen erreichst. Wenn Du möchtest teile dieses segensreiche Mantra in Form dieses Videos mit Freunden oder hinterlass uns einen Kommentar. Om Shanti.
Weitere Infos:
Lokah Samastah Sukinoh Bhavantu im Yoga-Wiki
Besondere Gesänge, Gebete und Mantras
Yoga-Vidya Satsang Videos
► Alle Videos des Mantra-Adventskalenders.

 

 

Mantra-Adventskalender bei Yoga Vidya, Nr. 23: Om Sri Maha Lakshmiyai Namaha

Yoga Vidya präsentiert Euch das 23-te Türchen am Mantra-Adventskalender: „Om Sri Maha Lakshmyai Namaha“, gesungen von Satyadevi!
Lakshmi ist die Göttin, die unser Wohlergehen symbolisiert, auf spiritueller und auf weltlicher Ebene. Schon einige, die für weltlichen Wohlstand zu Sri Lakshmi gebetet haben, wurden mit einem weitaus wertvollerem Schatz belohnt.
Wir wünschen Dir für den heutigen Tag ganz viel spirituelle Erkenntnis und laden Dich dazu ein, dieses Video mit anderen Menschen zu teilen oder zu kommentieren.
Weitere Infos:
► Swami Sivananda über Lakshmi: yoga-vidya.de/Bilder/Galerien/Lakshmi1.html
► Lakshmi im Yoga-Wiki: wiki.yoga-vidya.de/Lakshmi
Lakshmi in einer populären Darstellung
► Alle Videos des Mantra-Adventskalenders.

 

 

Mantra-Adventskalender bei Yoga Vidya, Nr. 24: Hallelujah

Yoga Vidya präsentiert Euch das 24. Türchen am Mantra-Adventskalender: „Halleluja“, gesungen von Teilnehmer/innen der Yogalehrerausbildung!
Halleluja ist die deutsche Transkription des hebräischen הַלְּלוּיָהּ (hallelu-Jáh), das sich aus dem Imperativ Plural preiset von hillel (hebräisch für „preisen, verherrlichen, ausrufen“) und Jah, der Kurzform des Gottesnamens JHWH, zusammensetzt. Wörtliche Übersetzung: Lobt Jah!
Wir wünschen Dir ein besinnliches, ganz von göttlicher Kraft getragenes und lichtvolles Weihnachtsfest. Außerdem laden wir Dich dazu ein, die göttliche Energie dieses Videos mit anderen zu teilen oder einen Kommentar zu hinterlassen. Hallelujah.
Weitere Infos:
► Aus: „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda: yoga-vidya.de/Yoga–Artikel/Art-Artikel/art_gott.html
► Swami Sivananda über Jesus: https://wiki.yoga-vidya.de/Jesus_Christus
► Yoga Vidya Satsang live am Samstag: mein.yoga-vidya.de/page/yoga-vidya-satsang
► Alle Videos des Mantra-Adventskalenders.

 

 

Europäischer Yogakongress 2014: Yogapraxis im Wandel der Gesellschaft mit Narendra

Der Vortrag „Yoga im Wandel der Gesellschaft“ wurde von Narendra Hübner, während des Europäischen Yoga Kongresses vom 14. – 16. November 2014, gehalten. Informationen zu allen Kongressen und Events bei Yoga Vidya unter yoga-vidya.de/events/ .
Yoga existiert seit vielen tausenden Jahren. Die Motivation Yoga zu praktizieren war immer vielfältig und stand gleichzeitig in Beziehung zur vorhandenen Gesellschaftsform. Bis vor 100 Jahren war Yoga außerhalb von Indien kaum bekannt. Gegen Ende der Fünfziger Jahre begann die Verbreitung durch einzelne Lehrer im Westen, beispielsweise in Europa durch André van Lysebeth und weitere. Davor hatte Yoga einen elitären Anspruch. Yoga wurde von Meistern bzw. Lehrern und ihren Schülern gelebt und durch mündliche Weitergabe an den Schüler gelehrt.
Swami Sivananda ist als Erster dazu übergegangen Yoga massenhaft zu verbreiten und viele einzelne Yogawege in Form des Integralen Yoga zusammenzubringen. Yoga ermöglicht dem Menschen das in ihm angelegte Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. Diese persönliche Entwicklung beeinflusst unter anderem soziale und gesundheitliche Aspekte.
Informationen über Seminare mit dem Referenten Narendra Hübner findest du unter yoga-vidya.de/seminare/leiter/narendra-huebner.html

 

 

Aggravation of the Doshas (Vakriti)

Doshas are aggravated and vary because of the environment, diet, lifestyle and age. This is part 7 of a multi-part series on Ayurveda and Yoga by Aneesha Holaday.
Aneesha Holaday is a speaker and seminar leader at Yoga Vidya. For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages … .
Aneesha Holaday is also the owner of the “According to Ayurveda and Yoga” educational website which covers all aspects of Yoga and Ayurveda, including practitioners in your area. www.atatv.org.

 

 

Shatsampat – Die edlen sechs Tugenden – Vedanta Wörterbuch

Shatsampat ist ein wichtiger Ausdruck im Vedanta, im Jnana Yoga, und wird meist übersetzt als die sechs edlen Tugenden. Lies dazu wiki.yoga-vidya.de/Shatsampat. Shatsampat ist ein Sanskritbegriff und besteht aus zwei Sanskritwörtern: Shat heißt sechs. Sampat heißt in diesem Kontext Reichtümer, Schätze, das was man erreicht hat. So sind Shatsampat die sechs Reichtümer, die sechs Tugenden der Gleichmut. Shatsampat besteht aus Shama, Dama, Uparati, Titiksha, Shraddha und Samadhana. Dieser Vortrag über Shatsampat von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Multi Media Vedanta Wörterbuchs.

0 Kommentare zu “Neue Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.