Fest Highlights

Die Adventszeit aus yogischer Sicht

Veröffentlicht am 29.11.2019, 13:00 Uhr von

In früheren Jahrhunderten war die Adventszeit eine Zeit der Einkehr. Die Ernte war eingebracht und man hatte auch im Alltag mehr Ruhe. Die Tage sind im Winter kürzer und auf natürliche Weise geht der Geist vermehrt nach innen.

So war die Vorweihnachtszeit früher insbesondere auch eine Zeit spiritueller Praktiken, der Askese und sogar des Fastens – mit dem Effekt, dass das Weihnachts-Fest umso freudevoller und intensiver erlebt wurde. In der Zeit der Entbehrung(en) freute man sich also auch auf die Fülle der näher rückenden Fest-Tage; daher hat man im Verzicht gleichfalls einen Weg zum Guten erkannt.  Weiterlesen …


Ganesha Chaturthi – So feierst du Ganeshas Geburtstag

Veröffentlicht am 31.08.2019, 12:24 Uhr von

Ganesha, der liebevolle Elefantengott, feiert jährlich an Ganesha Chaturthi seinen Geburtstag. Und das Schöne ist, wir sind alle eingeladen und können den Tag wunderbar dafür nutzen, um Vorsätze zu fassen, neue Projekte anzugehen und festgefahrenen Situationen mit Enthusiasmus aufs Neue zu begegnen. 

Sei bei der Ganesha Chaturthi Feier am Montag, 2. September in einem unserer Ashrams oder Stadtcenter dabei! In Bad Meinberg feiern wir ab 19 Uhr eine Puja zu Ehren des Elefantengottes mit gemeinsamer Meditation und Mantrasingen.

Ganesha – der VIP unter den Hindugöttern

Ganesha Chaturthi, der Geburtstag von dem freundlichen elefantenköpfigen Gott, gehört zu den bekanntesten indischen Festen überhaupt. Denn Ganesha ist der VIP unter den Hindugöttern. Er genießt einen besonders hohen Status und gilt als der Überwinder aller Hindernisse. Weiterlesen …


Fotoshow: 56. Geburtstag von Sukadev

Veröffentlicht am 05.02.2019, 10:00 Uhr von

Am 3. Februar feierten wieder viele Menschen den Geburtstag von Sukadev (Gründer und spiritueller Leiter von Yoga Vidya) in Bad Meinberg.

Wie in den vergangenen Jahren gab es dazu ein geschmücktes Treppenhaus und geschmückte Wege hin zum Sivanandasaal. Sowohl Sevakas als auch Gäste stellten sich in Reihen vom Treppenaufgang bis zum Sivananda-Saal auf. Sevakas und Gäste konnten beim Begrüßen Sukadevs eine Asana vorführen. 🙂

Weiterlesen …


Ganesha Chaturthi – So feierst du Ganeshas Geburtstag

Veröffentlicht am 13.09.2018, 05:40 Uhr von

Ganesha, der liebevolle Elefantengott, feiert jährlich an Ganesha Chaturthi seinen Geburtstag. Und das Schöne ist, wir sind alle eingeladen und können den Tag wunderbar dafür nutzen, um Vorsätze zu fassen, neue Projekte anzugehen und festgefahrenen Situationen mit Enthusiasmus aufs Neue zu begegnen. 

Ganesha – der VIP unter den Hindugöttern

Ganesha Chaturthi, der Geburtstag von dem freundlichen elefantenköpfigen Gott, gehört zu den bekanntesten indischen Festen überhaupt. Denn Ganesha ist der VIP unter den Hindugöttern. Er genießt einen besonders hohen Status und gilt als der Überwinder aller Hindernisse. Weiterlesen …


Fotoshow: 55. Geburtstag von Sukadev

Veröffentlicht am 04.02.2018, 09:39 Uhr von

Am 3. Februar feierten wir bei Yoga Vidya Bad Meinberg den 55. Geburtstag von Sukadev, Gründer und spiritueller Leiter von Yoga Vidya.

Wie auch in den vergangenen Jahren gab es dazu ein geschmücktes Treppenhaus und geschmückte Wege hin zum Sivanandasaal, wo Ashramleiter Narendra den Morgensatsang leitete und es Sukadev zu Ehren einige Worte und herzliche Gesten gab. Bescheiden nahm Sukadev all die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten der Yoga-Gemeinschaft entgegen.

Weiterlesen …


Fotoshow: 20 Jahrfeier Yoga Vidya Westerwald

Veröffentlicht am 04.05.2017, 13:03 Uhr von

Wow wow wow und Om OM OM und Dankeschön!

Mehr als 700 glückliche Besucher beim Tag der offenen Tür mit 20 Jahrfeier Yoga Vidya Westerwald! Der Tag war trotz Regenwetter ein voller Erfolg. Zum Glück hatten wir eine kleine „Zeltstadt“ mit beheizten Zelten aufgebaut.

Danke an alle Mitwirkenden und Sprecher, zunächst Herrn Bürgermeister Fischbach, der uns per Brief wundervolle Grußworte übermittelt hat, Herrn Bürgermeister Fuchs der Verbandsgemeinde Flammersfeld und Herrn Bürgermeister Mendel der Verbandsgemeinde Puderbach für ihre Festreden. Weiterlesen …


Feste und Fastentage im Hinduismus – So kannst du sie für dich nutzen

Veröffentlicht am 04.09.2016, 08:20 Uhr von

Hast du dich schon mal gefragt, was es mit den indischen Festlichkeiten auf sich hat, die in den Yoga Vidya Ashrams und in den Yoga Stadtcentern gefeiert werden? In diesem Beitrag erfährst du, warum du sie optimal für deinen Alltag nutzen kannst.

Ich bin großer Fan von spirituellen, indischen Feierlichkeiten. Mir gefällt besonders, dass die Festlichkeiten sehr sinnlich sind und eine hervorragende Möglichkeit bieten, um mit anderen Yogis gemeinsam zu praktizieren.

Außerdem geben die Feiertage uns die Möglichkeit, sehr tief in einen bestimmten göttlichen Aspekt einzutauchen, ein Sankalpa (Wunsch) zu formulieren und unseren Alltag im Anschluss auf einer tiefen Ebene zu transformieren.  Weiterlesen …


Unicorn Rainbow Fest 2016

Veröffentlicht am 09.06.2016, 08:40 Uhr von

Am Dienstag wurden die Sevakas bei Yoga Vidya Bad Meinberg zu einer besonderen Festlichkeit eingeladen: Das Unicorn Rainbow Fest diente allen Anwesenden in besonderer Weise dazu, das Zusammensein in der Gemeinschaft zu genießen und um gemeinsam zu essen, zu tanzen, zu lachen und glücklich zu sein.

Um das traumhafte Wetter und das farbenfrohe Erwachen der Natur angemessen zu würdigen, ging es bei der Regenbogen- Einhorn-Party im geschmückten Anandasaal kunterbunt zur Sache. Das Motto ließ viel Gestaltungsfreiraum für das Outfit, der Dresscode lautete: bunt, unique & unicorn chic. Es gab Farben und Muster in allen Variationen und Formen. Manche schmückten sich eher naturverbunden, andere ließen ihrer knallbunten Kreativität freien Lauf.  Weiterlesen …


Fotoshow: Geburtstagsfeier von Sukadev

Veröffentlicht am 04.02.2016, 09:24 Uhr von

„Man muss die Feste feiern wie sie fallen“, sagt der Volksmund. Auf den gestrigen Mittwoch, den 3. Februar, ‚fiel‘ der 53. Geburtstag von Sukadev, dem Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Damit war klar, dass das gebührende Fest zu Ehren Sukadevs nicht lange auf sich warten ließ.

Begonnen wurde der Tag aber mit einem ruhigen, harmonischen Morgensatsang, wonach Sukadev bereits erste Glückwünsche, herzliche Worte und Blumen entgegennehmen konnte. Den Tag hindurch wurde im Sahasrara-Raum beständig das Mantra Om Namah Shivaya rezitiert. Und am Nachmittag war es dann endlich soweit:  Weiterlesen …


Die Adventszeit aus yogischer Sicht

Veröffentlicht am 29.11.2015, 03:25 Uhr von

Wir wünschen dir eine friedvolle Advents-Zeit, in der du inmitten der vorweihnachtlichen Hektik genügend Zeit hast, um zu dir selbst zu kommen und Zugang zu deiner inneren Quelle zu finden.

In früheren Jahrhunderten war die Adventszeit eine Zeit der Einkehr. Die Ernte war eingebracht und man hatte auch im Alltag mehr Ruhe. Die Tage sind im Winter kürzer und auf natürliche Weise geht der Geist vermehrt nach innen. So war die Vorweihnachtszeit früher insbesondere auch eine Zeit spiritueller Praktiken, der Askese und sogar des Fastens – mit dem Effekt, dass das Weihnachts-Fest umso freudevoller und intensiver erlebt wurde. In der Zeit der Entbehrung(en) freute man sich also auch auf die Fülle der näher rückenden Fest-Tage; daher hat man im Verzicht gleichfalls einen Weg zum Guten erkannt.  Weiterlesen …


Fotoshow: Diwali Rama Puja

Veröffentlicht am 12.11.2015, 10:06 Uhr von

Gestern wurde besonders in Indien, aber darüberhinaus auch weltweit, Diwali, das indische Lichterfest gefeiert.

Auch in vielen Yoga Vidya YogazentrenYogaschulen und in den vier großen Yoga Vidya Ashrams im Allgäu, im Westerwald, an der Nordsee und in Bad Meinberg wurde dieser besondere Tag mit viel Herzlichkeit, Freude und positiver Energie begangen.

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg rezitierten wir von 8.00 – 20.00 Uhr das Om Shri Ramaya NamahaMantra und abends feierten wir das Fest im großen Sivananda-Saal mit einer licht-vollen Puja.

Weiterlesen …


Heute ist Krishnas Geburtstag: Krishna Jayanti

Veröffentlicht am 05.09.2015, 06:50 Uhr von

Krishnas Geburtstag fällt in diesem Jahr (2017) auf den 15. August. Dann ist Krishna Jayanti, auch Janmashtami genannt, – in Indien einer der ganz großen Festtage. Krishna ist schließlich einer der beliebtesten Ausdrucksformen Gottes im Hinduismus. Und außerdem einer der vielseitigsten.

In der Bhagavad Gita ist er zum Beispiel der weise Ratgeber und Freund von Arjuna, dem mutigen Bogenschützen. Das etwas jüngere Bhagavata-Purana beschreibt Krishna als die achte Inkarnation von Vishnu, dem Erhalter (als Nachfolger von Rama und gefolgt von Buddha, der neunten Inkarnation). Dort spielt er, der Schwarze oder Blaue, tanzend auf der Flöte, umgeben von


Diwali am 23. Oktober

Veröffentlicht am 14.10.2014, 08:30 Uhr von

Am 23. Oktober wird in Indien und in den Yoga Vidya Seminarhäusern Diwali gefeiert. Diwali bedeutet wörtlich „Lichterkette“ und ist der populärste Festtag im Hinduismus. Dieses Lichterfest wird zu Amavasya gefeiert, am Neumond im Oktober/November (Kartik).

Zu Diwali wird zum einen Rama verehrt, man feiert seine Rückkehr nach Ayuodhya, symbolisch für Gottes Rückkehr, und sowmi die Rückkehr der Liebe in die Herzen der Menschen. Zudem ist Diwali auch eine Feierlichkeit zu Ehren von Lakshmi, die die Schönheit, Fülle, Freude und Liebe symbolisiert. Sie steht auch für Großzügigkeit, die positiven Eigenschaften und das Empfangen und Geben. Weiterlesen …


Gedanken zu Diwali

Veröffentlicht am 03.11.2013, 05:15 Uhr von

Heute, den 3.11.2012  feiern die Inder Diwali, das Lichterfest. Zu diesem Anlass wird es im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, im Ashram Westerwald und auch an der Nordsee wieder ganz besondere Rezitationen und die große Rama-Puja geben. Eine großartige Gelegenheit, sich mitten im Herbst an das Licht in dieser Welt zu erinnern.

Eine der vielen Legenden, die hinter dem Fest des Lichtes ranken, ist die große Hochzeit von Lakshmi, der Göttin der Fülle und Schönheit, und Vishnu, dem Erhalter  von Maya, der Erscheinung dieser unserer Welt. Merkwürdig. Heißt es nicht auch, beide seien ohnehin die verschiedenen Erscheinungsformen einer Energie? Auf jeden Fall scheint es hell zu werden, wenn Maya im Geist von Lakshmi und Vishnu erstrahlt. Und nach Licht sehnt sich die Menschheit ganz offensichtlich, sonst hätte sie neben Diwali nicht auch noch Weihnachten, Silvesterknaller und die Sommerferien erfunden.

Weiterlesen …


Bald ist wieder Navaratri

Veröffentlicht am 13.10.2012, 20:00 Uhr von

Vom 15. bis zum 24. Oktober ist Navaratri, die Feier der göttlichen Mutter in all ihren Aspekten. Diese neun Nächte sind also den weiblichen Energien in unserer Welt gewidmet, und unserer weiblichen Seite. Die kommt ja immer noch oft genug zu kurz. Darum hier ein bisschen Hintergrundwissen zur Einstimmung:

‘Nava’ bedeutet ‘neun’ und ‘ratri’ Nacht. Mit Navaratri feiern wir also die Energie der Nacht, oder besser gesagt: Die Transformation der Dunkelheit ins Licht. Und dabei spielen die weiblichen Kräfte des Universums eine, um nicht zu sagen die entscheidende Rolle.

Damit diese weibliche Energie ihre rechtmäßige Rolle in unserem Leben


Fotoshow: so feiern Yogis ; )

Veröffentlicht am 23.08.2011, 15:00 Uhr von

Gestern feierten die Sevakas von Yoga Vidya Bad Meinberg ein kleines Yogi-fest. Anlass dazu war der Abschied von Sunita sowie der Abschluss der vierwöchigen Yogalehrerausbildung, in welcher Sunita tatkräftig mitgewirkt hatte.
Herzlichen Glückwunsch also an alle frisch gebackenen Yogalehrer ; ) und ganz viel Inspiration für Sunita und ihren weiteren Weg!

Wenn es etwas zu feiern gibt, sind – auch unter Yogis – plötzlich alle da: bei Mantramusik am Lagerfeuer, verwöhnt mit Tofuwürstchen, Kuchen und veganem Kartoffelsalat konnte man es sich so richtig gut gehen lassen. Danke Sunita!

Sogar die Sonne war uns hold und beleuchtete das gemütliche Beisammensein.


Shivarati – Erleuchtung in absoluter Dunkelheit

Veröffentlicht am 03.02.2011, 17:00 Uhr von

Für die Verehrer der Gottheit Shiva ist es die heiligste aller Nächte und das höchste aller Feste: Shivarati bzw. Mahashivarati – die große Nacht des Shiva, die jedes Jahr in der Nacht des dunkelsten Neumondes des Jahres zelebriert wird.

Shiva, dem „Gütigen“ kommt in der hinduistischen Götterwelt die Aufgabe der Vernichtung und Zerstörung zu. Mit dieser Eigenschaft, die wohl zunächst wenig Glück verheißend erscheint, weist er auf die Vergänglichkeit aller Dinge hin. Allerdings ist das Vergehen ebenso wichtig wie das Entstehen, sonst gäbe es weder Wachstum noch Entwicklung. Shiva bringt etwas zu Ende, damit etwas Neues entstehen kann


Feiern für alle: Das Yoga Vidya Festival

Veröffentlicht am 12.09.2010, 17:00 Uhr von

Das war ein Geburtstagsfest, wie man es sich nur wünschen kann. Fröhlich, gemütlich und genau so bunt, wie es das Programm versprochen hat.

In den Yoga-Räumen powerten sich bewegungshungrige Yogis quer durch die Yoga-Landschaft: von intensivem Kundalini und klassischen Hatha Yoga bis Mitternacht, über Acroyoga und Bodywork bis hin zu ganz neuen Perspektiven in die Yogawelt in der Yoga Therapie. Nur das Doga für Hunde fiel aus Krankheitsgründen leider aus.

Dafür gab es jede Menge unbeschwerte Geburtstagslaune aus den vielen Workshops für zweibeinige Yogafreunde: In der Lehrküche wurde Leckeres aus der yogischen Küche geschmort, das Anahata-Café lockte mit knusprigen veganen


Die Geschichte von Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 19.08.2010, 11:00 Uhr von

Demnächst – zehn Tage nach Krishna Jayanti und drei Tage nach Swami Sivanandas Geburtstag – folgt schon wieder ein Tag, den die Inder zum Feiern und Sich-des-Lebens-freuen nutzen. Ganesha Chaturthi: Der Geburtstag von Ganesha. Das Göttliche hat im Hinduismus schließlich viele Gesichter. Und die wollen alle geachtet und im Leben gebührend gefeiert werden. Ganesha ist von diesen vielleicht eines der eindrucksvollsten, denn immerhin trägt er einen Elefantenkopf mit Rüssel auf seinem Menschenkörper.

Dazu wäre es vielleicht nie gekommen, hätte sein Vater Shiva im nicht in einem unbedachten Augenblick den Kopf abgehauen. Shiva hatte die reine weiße Gestalt vor seiner


Guru Purnima und das Yajna

Veröffentlicht am 18.07.2010, 10:00 Uhr von

Noch eine Wochen, dann ist Guru Purnima, im traditionellen Yoga der größte Tag der Guru-Verehrung. Am Vollmond-Tag im Juli strömen in Indien Gläubige und spirituelle Schüler aus dem ganzen Land zusammen, um den Guru zu ehren und spirituelle Schriften zu lesen. Vermutlich ist das eines der Erlebnisse, die man von Herzen erst versteht, wenn man dabei gewesen ist. Aber um einen Eindruck davon zu bekommen, muss man nicht nach Indien reisen. Guru Purnima wird nämlich auch in den Yoga Vidya Ashrams gefeiert – nächste Woche mit einem Yajna, einem vedischen Feueropfer. Hier dazu ein bisschen Hintergrundwissen:

Das Fest zu


Ältere Einträge »